Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Verhältnis von Freiheit und Zwang in Kants Erziehungskonzept

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, A... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit behandelt die Frage, wie Kant das "Verhältnis von Freiheit und Zwang in seinem Erziehungskonzept" darlegt. Eine leitende Fragestellung wird sein: "Wie kultiviere ich die Freiheit bei dem Zwange?". Dabei befasst sich die Autorin mit dem Erziehungskonzept Kants, den Definitionen von Freiheit und Zwang und der Kultivierung von Freiheit beim Zwang. Am Ende der Arbeit gibt sie kurz die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Definition vom Freiheits- und Zwangsbegriffs, unter Kants Verständnis der Begriffe wieder. Zum Einstieg in das Thema stellt die Autorin eine kurze Biografie von Kant vor. In der Biografie geht sie auf den Lebenslauf von Kant ein, und erwähnt dazu den kategorischen Imperativ. Anschließend konzentriert sich die Autorin auf das Erziehungskonzept Kants. Das vorgestellte Erziehungskonzept bezieht sich auf die Notwendigkeit der Erziehung für den Menschen. Außerdem werden sowohl die drei Aufgabengebiete der Erziehung, als auch die vier aufeinanderfolgenden Stufen nach Kants Entwicklungsprozess erläutert. Zu den vier Stufen gehört die Disziplinierung, Kultivierung, Zivilisierung und die Moralisierung. Im Anschluss auf das Erziehungskonzept definiert die Autorin Freiheit und Zwang. Hierzu nutzt sie verschiedene Lexiken. Diese Definitionen sollen dann unabhängig von Kants Verständnis der beiden Begriffe als Vorwissen dienen. Als nächstes geht die Autorin auf die Leitfrage "Wie kultiviere ich die Freiheit bei dem Zwange" ein. Von besonderer Interesse ist dieses Thema, da es den Hauptteil der Hausarbeit darstellt. Dieser Teil konzentriert sich nämlich sowohl auf die Leitfrage, als auch über Kants Verständnis über den Freiheits- und Zwangsbegriff. Außerdem wird noch der Grund am Bedarf der Kultivierung von Freiheit beschrieben. Zu der Fragestellung hat Kant drei Grundsätze aufgestellt, die zu beachten sind. Mit der Frage "Weshalb bedarf die Freiheit die Kultivierung?" endet der Hauptteil. Abgeschlossen wird die Hausarbeit mit einer kritischen Würdigung. Die Kultivierung der Freiheit beim Zwang ist weiterhin ein häufig angesprochenes Thema. Diese Thematik hat sich vor allem in der Pädagogik ein Platz verschaffen. Im Jahre 2011 hat ein gewisser Johannes Giesinger einen Beitrag/ein Bericht über dieses Thema geschrieben. Als Arbeitsmethode für die Hausarbeit wurden Sekundärquellen benutzt.

Produktinformationen

Titel: Das Verhältnis von Freiheit und Zwang in Kants Erziehungskonzept
Untertitel: Wie kultiviere ich die Freiheit bei dem Zwange?
Autor:
Anonym
EAN: 9783668670617
ISBN: 978-3-668-67061-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 47g
Größe: H208mm x B111mm x T15mm
Jahr: 2018
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen