Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Io non ho paura - ein Roman und seine Verfilmung

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Gabriele Salvatores verfilmte im Jahre 2003 dengleichnamigen Roman ("Io non ho paura"/"Ich habekeine Angst") v... Weiterlesen
20%
54.95 CHF 43.95
Sie sparen CHF 11.00
Print on Demand - Exemplar wird für Sie gedruckt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Gabriele Salvatores verfilmte im Jahre 2003 den
gleichnamigen Roman ("Io non ho paura"/"Ich habe
keine Angst") von Niccolò Ammaniti. Im Zentrum steht
der neunjährige Michele, der durch die turbulenten
Ereignisse im Sommer 1978 vom unschuldigen Kind zum
Heranwachsenden reift. Ammanitis Roman zeichnet sich
dadurch aus, dass er die Entwicklung Micheles
eingehend aus der Sicht des Protagonisten
darstellt. Ist es Salvatores in seiner Verfilmung
gelungen diese und andere Besonderheiten des Romans
so umzusetzen, dass die Geschichte nicht an Wert
verliert? Die beiden Schwerpunkte dieses Buches
liegen auf der Analyse des Romans und der daraufhin
vergleichenden Analyse des Films. Die Autorin gibt
einführend einen
Überblick zum Autor und seinem Werk, eine
Inhaltsangabe des Romans und eine Darstellung des
historischen Kontextes. Es folgt eine
ausführliche Analyse der thematischen und formalen
Aspekte des Romans. Die Filmanalyse stellt
sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten zwischen
Roman und Verfilmung dar und belegt diese anhand von
Filmausschnitten. Dieses Buch richtet sich sowohl an
Lehrer, Schüler und Studenten, als auch Liebhaber
italienischer Literatur und Filmkunst.

Autorentext

Studium an der Philologischen Fakultät der
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Italianistik und
Anglistik) mit Schwerpunkt Literaturwissenschaft



Klappentext

Gabriele Salvatores verfilmte im Jahre 2003 den
gleichnamigen Roman ("Io non ho paura"/"Ich habe
keine Angst") von Niccolò Ammaniti. Im Zentrum steht
der neunjährige Michele, der durch die turbulenten
Ereignisse im Sommer 1978 vom unschuldigen Kind zum
Heranwachsenden reift. Ammanitis Roman zeichnet sich
dadurch aus, dass er die Entwicklung Micheles
eingehend aus der Sicht des Protagonisten
darstellt. Ist es Salvatores in seiner Verfilmung
gelungen diese und andere Besonderheiten des Romans
so umzusetzen, dass die Geschichte nicht an Wert
verliert? Die beiden Schwerpunkte dieses Buches
liegen auf der Analyse des Romans und der daraufhin
vergleichenden Analyse des Films. Die Autorin gibt
einführend einen
Überblick zum Autor und seinem Werk, eine
Inhaltsangabe des Romans und eine Darstellung des
historischen Kontextes. Es folgt eine
ausführliche Analyse der thematischen und formalen
Aspekte des Romans. Die Filmanalyse stellt
sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten zwischen
Roman und Verfilmung dar und belegt diese anhand von
Filmausschnitten. Dieses Buch richtet sich sowohl an
Lehrer, Schüler und Studenten, als auch Liebhaber
italienischer Literatur und Filmkunst.

Produktinformationen

Titel: Io non ho paura - ein Roman und seine Verfilmung
Untertitel: Eine vergleichende Analyse
Autor:
EAN: 9783639177589
ISBN: 978-3-639-17758-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 176g
Größe: H220mm x B152mm x T13mm
Jahr: 2012
Untertitel: Deutsch