Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Entwicklung ökonomischer Begriffe im Jugendalter

  • Kartonierter Einband
  • 232 Seiten
Auf der Grundlage des ausführlich dargestellten strukturgenetischen Ansatzes zur Begriffsentwicklung wird der Entwicklungsverlauf ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Auf der Grundlage des ausführlich dargestellten strukturgenetischen Ansatzes zur Begriffsentwicklung wird der Entwicklungsverlauf einiger zentraler ökonomischer Begriffe wie Geld, Preise und Profit sowie des Verständnisses ökonomischer Systeme wie Laden, Bank und Fabrik rekonstruiert. Die formulierten Entwicklungssequenzen basieren auf systematisch erhobenen und ausgewerteten Interviewdaten von Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 19 Jahren. Am konkreten Beispiel der untersuchten Begriffe wird diskutiert, inwieweit die späteren Begriffe der Kinder und Jugendlichen durch Verallgemeinerung, Differenzierung und wechselseitige Integration früherer Begriffe hervorgehen und welche Rolle die soziale Vermittlung begriffsbezogener Informationen bei der Begriffsentwicklung spielt.

Inhalt
Inhaltsübersicht: Einführung: Die Rekonstruktion der Entwicklung ökonomischer Begriffe.- Stand der Forschung im Bereich ökonomischer Begriffe.- Genetische Kognitionstheorie.- Methode.- Ergebnisse.- Abschließende Überlegungen.- Literaturverzeichnis.- Personenverzeichnis.- Sachverzeichnis. 1. Einführung: Die Rekonstruktion der Entwicklung ökonomischer Begriffe.- 2. Stand der Forschung im Bereich ökonomischer Begriffe.- 2.1. Überblick.- 2.2. Verwendete Erhebungsmethoden.- 2.3. Innere Bedingungen und Prozesse der Begriffsentwicklung.- 2.4. Äußere Bedingungen der Begriffsentwicklung.- 3. Genetische Kognitionstheorie.- 3.1. Begriff, Wort, Bedeutung.- 3.2. Entwicklungsverläufe: Genealogien, Sequenzen, Stufen.- 3.3. Wohin führt die Entwicklung: Der Zielbegriff.- 3.4. Beschreibung und Erklärung von Begriffsentwicklung.- 3.5. Die Dynamik des Konstruktionsprozesses.- 3.6. Die Genese verinnerlichter Begriffe.- 3.7. Mögliche Anfänge der ökonomischen Begriffe.- 3.8. Die Bedeutung der sozialen Vermittlung.- 4. Methode.- 4.1. Analyse der Zielbegriffe.- 4.2. Empirische Vorstudie.- 4.3. Die Hauptuntersuchung.- 4.3.1. Untersuchungsplan und Stichprobe.- 4.3.2. Erhebungsmethode.- 4.3.3. Durchführung.- 4.3.4. Auswertung.- 5. Ergebnisse.- 5.1. Wesen und Funktionen des Geldes.- 5.1.1. Zielbegriff.- 5.1.2. Vorliegende Studien.- 5.1.3. Hypothesen.- 5.1.4. Interviewfragen.- 5.1.5. Auswertung.- 5.1.6. Ergebnisse.- 5.1.7. Diskussion.- 5.2. Der Handel und die Preise der Waren.- 5.2.1. Zielbegriff.- 5.2.2. Vorliegende Studien.- 5.2.3. Hypothesen.- 5.2.4. Interviewfragen.- 5.2.5. Auswertung.- 5.2.6. Ergebnisse 107 Exkurs: Die Methode der Formalen Begriffsanalyse.- 5.2.7. Diskussion.- 5.3. Inflation.- 5.3.1. Zielbegriff.- 5.3.2. Vorliegende Studien.- 5.3.3. Hypothesen.- 5.3.4. Interviewfragen.- 5.3.5. Auswertung.- 5.3.6. Ergebnisse.- 5.3.7. Diskussion.- 5.4. Die Bank.- 5.4.1. Zielbegriff.- 5.4.2. Vorliegende Studien.- 5.4.3. Hypothesen.- 5.4.4. Interviewfragen.- 5.4.5. Auswertung.- 5.4.6. Ergebnisse.- 5.4.7. Diskussion.- 5.5. Die Generalisierung ökonomischer Begriffe: Profit, Finanzierung der Gehälter, Angebot und Nachfrage.- 5.5.1. Fragestellung.- 5.5.2. Interviewfragen.- 5.5.3. Auswertung.- 5.5.4. Ergebnisse.- 5.5.5. Diskussion.- 6. Abschließende Überlegungen.- Personenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Die Entwicklung ökonomischer Begriffe im Jugendalter
Untertitel: Eine strukturgenetische Analyse
Autor:
EAN: 9783540532026
ISBN: 978-3-540-53202-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 232
Gewicht: 407g
Größe: H246mm x B169mm x T15mm
Jahr: 1990
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen