Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gesundheitspolitik in Lateinamerika

  • Kartonierter Einband
  • 375 Seiten
Trotz vieler Reformversuche zeichnen sich die Gesundheitssysteme in Lateinamerika durch hohe soziale Ungleichheiten aus. Das Buch ... Weiterlesen
20%
81.00 CHF 64.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Trotz vieler Reformversuche zeichnen sich die Gesundheitssysteme in Lateinamerika durch hohe soziale Ungleichheiten aus. Das Buch analysiert deren historische Ursachen und untersucht Konflikte um Gesundheitsreformen in Argentinien und El Salvador. Im Zentrum steht die Rolle internationaler Organisationen und lokaler Akteure im Hinblick auf Privatisierungen.

Der Zugang zu Gesundheitsversorgung hängt in Lateinamerika stark von der sozialen Herkunft ab. Anhand der Fallstudien El Salvador und Argentinien analysiert die Studie, weshalb die Gesundheitssysteme der Region sich durch eklatante soziale Ungleichheiten auszeichnen, die trotz zahlreicher Reformversuche kaum verringert wurden. Im Fokus stehen die sozialen Auseinandersetzungen zwischen Regierungen, internationalen Organisationen, Gewerkschaften und sozialen Bewegungen um die Gestaltung der Gesundheitspolitik. Wie stark ließen sich Privatisierungen im Gesundheitsbereich durchsetzen und inwiefern sind diese durch internationale Einflüsse, historische Strukturen und soziale Kräfteverhältnisse geprägt? Die Autorin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Internationale und Intergesellschaftliche Beziehungen der Universität Kassel.

Klappentext

Der Zugang zu Gesundheitsversorgung hängt in Lateinamerika stark von der sozialen Herkunft ab. Anhand der Fallstudien El Salvador und Argentinien analysiert die Studie, weshalb die Gesundheitssysteme der Region sich durch eklatante soziale Ungleichheiten auszeichnen, die trotz zahlreicher Reformversuche kaum verringert wurden. Im Fokus stehen die sozialen Auseinandersetzungen zwischen Regierungen, internationalen Organisationen, Gewerkschaften und sozialen Bewegungen um die Gestaltung der Gesundheitspolitik. Wie stark ließen sich Privatisierungen im Gesundheitsbereich durchsetzen und inwiefern sind diese durch internationale Einflüsse, historische Strukturen und soziale Kräfteverhältnisse geprägt? Die Autorin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Internationale und Intergesellschaftliche Beziehungen der Universität Kassel.

Produktinformationen

Titel: Gesundheitspolitik in Lateinamerika
Untertitel: Konflikte um Privatisierungen in Argentinien und El Salvador
Autor:
EAN: 9783832973384
ISBN: 978-3-8329-7338-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 375
Gewicht: 569g
Größe: H226mm x B153mm x T25mm
Veröffentlichung: 14.11.2012
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel