Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hannah Arendts Theorie der Urteilskraft

  • Kartonierter Einband
  • 88 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Sophokles Tragödie Antigone steht für eine aussichtslos erscheinenden Urteilskonflikt der beiden Protagonisten Antigone und Kreon.... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Sophokles Tragödie Antigone steht für eine aussichtslos erscheinenden Urteilskonflikt der beiden Protagonisten Antigone und Kreon. Antigone vertritt das Recht des Individuums, ein Familienmitglied nach den Traditionen bestatten zu dürfen, während Kreon als Vertreter des Staates dieses recht negiert. Hannah Arendts unvollendet gebliebenes Konzept befasste sich mit dieser Theorie des Urteilens und wird an diesem Konflikt auf seine Tragfähigkeit überprüft.

Autorentext

Anne Saskia Stuhler, Jahrgang 1978, ist Diplom-Politologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin fà r Sozialforschung.



Klappentext

Sophokles Tragödie Antigone steht für eine aussichtslos erscheinenden Urteilskonflikt der beiden Protagonisten Antigone und Kreon. Antigone vertritt das Recht des Individuums, ein Familienmitglied nach den Traditionen bestatten zu dürfen, während Kreon als Vertreter des Staates dieses recht negiert. Hannah Arendts unvollendet gebliebenes Konzept befasste sich mit dieser Theorie des Urteilens und wird an diesem Konflikt auf seine Tragfähigkeit überprüft.

Produktinformationen

Titel: Hannah Arendts Theorie der Urteilskraft
Untertitel: Am Beispiel von Sophokles Antigone
Autor:
EAN: 9783836475433
ISBN: 978-3-8364-7543-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 88
Gewicht: 147g
Größe: H220mm x B150mm x T5mm
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen