Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sexualität suizidaler Älterer

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Sowohl Sexualität als auch Suizidalität bei Älteren scheinen in Wissenschaft und therapeutischer Praxis einem Tabu zu unterliegen.... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Sowohl Sexualität als auch Suizidalität bei Älteren scheinen in Wissenschaft und therapeutischer Praxis einem Tabu zu unterliegen. Umso dringlicher ist es, explorativ Erkenntnisse über beide Aspekte menschlichen Erlebens und Verhaltens zu gewinnen. Deshalb wurden aus Antworten zu Fragen über ihre Sexualität von 56 suizidaler und Nicht-Suizidaler Probanden ( 60 J.) mittels der systematisch qualitativen Methode der Typenbildung Typen entwickelt. Vier dieser Typen setzen sich aus deutlich mehr suizidalen Probanden zusammen, bei zweien überwiegen die Nicht-Suizidalen Probanden, der Rest ist eher heterogen strukturiert. Einige dieser Typenbildungen lassen sich sehr gut und eindeutig interpretieren und verstehen. Einer der Typen überraschte mit einer unvermutet vornehmlich suizidalen Struktur, des Weiteren ließen sich ein weiblich narzisstischer und ein männlich narzisstischer Typus finden. Diese explorative Typologie soll dem interessierten Behandler als Orientierung dienen, die Sexualität als ein wichtiges Lebensthema, auch im Alter, mit einzubeziehen und dieses auch zu nutzen um den Patienten besser verstehen zu können, gerade auch in suizidalen Krisen.

Autorentext

Jahrgang 73, studierte zunächst Kommunikationsdesign. Das Studium der Psychologie schloss sie 2007 mit der vorliegenden Arbeit ab. Im Anschluss folgte die Weiterbildung zur tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapeutin und die Tätigkeit auf der Station für Depression und Persönlichkeitsstörungen des Bethesda AK Bergdorf, Hamburg.

Klappentext

Sowohl Sexualität als auch Suizidalität bei Älteren scheinen in Wissenschaft und therapeutischer Praxis einem Tabu zu unterliegen. Umso dringlicher ist es, explorativ Erkenntnisse über beide Aspekte menschlichen Erlebens und Verhaltens zu gewinnen. Deshalb wurden aus Antworten zu Fragen über ihre Sexualität von 56 suizidaler und Nicht-Suizidaler Probanden ( 60 J.) mittels der systematisch qualitativen Methode der Typenbildung Typen entwickelt. Vier dieser Typen setzen sich aus deutlich mehr suizidalen Probanden zusammen, bei zweien überwiegen die Nicht-Suizidalen Probanden, der Rest ist eher heterogen strukturiert. Einige dieser Typenbildungen lassen sich sehr gut und eindeutig interpretieren und verstehen. Einer der Typen überraschte mit einer unvermutet vornehmlich suizidalen Struktur, des Weiteren ließen sich ein "weiblich narzisstischer" und ein "männlich narzisstischer" Typus finden. Diese explorative Typologie soll dem interessierten Behandler als Orientierung dienen, die Sexualität als ein wichtiges Lebensthema, auch im Alter, mit einzubeziehen und dieses auch zu nutzen um den Patienten besser verstehen zu können, gerade auch in suizidalen Krisen.

Produktinformationen

Titel: Sexualität suizidaler Älterer
Untertitel: Eine qualitative Studie mit dem Ansatz der Typenbildung
Autor:
EAN: 9783639101744
ISBN: 978-3-639-10174-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 213g
Größe: H220mm x B150mm x T8mm
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen