Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Filmindustrie und Filmförderung in Europa

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Obwohl der Film in Europa durch fördernde Maßnahmen von staatlicher Seite unterstützt wird, ge... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Obwohl der Film in Europa durch fördernde Maßnahmen von staatlicher Seite unterstützt wird, gelang es ihm bislang nicht im Vergleich zum US-amerikanischen Film sich auf dem internationalen Markt zu behaupten. Auch der deutsche Film konnte seinen Erfolg im In- und Ausland seit Jahrzehnten nicht wesentlich steigern. Allein Frankreich besitzt in Europa die einzige noch international konkurrenzfähige Filmindustrie. Wo liegen die Stärken und Schwächen der deutschen bzw. französischen Filmindustrie? Wo die fundamentalen Unterschiede? Was kann Deutschland von Frankreich lernen und umgekehrt? Die Autorin Anne Kathrin Häußler gibt einführend einen umfassenden Überblick und eine Bewertung der historischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Filmindustrien in Deutschland und Frankreich. Anschließend stellt sie einen fundierten empirischen Vergleich der beiden Filmfördersysteme sowie der Bereiche Produktion, Distribution und Abspiel an. Darauf aufbauend werden Vorschläge zu einer Reform der deutschen Filmindustrie und Filmförderung angeführt. Das Buch richtet sich an nationale und europäische Filmschaffende, Filmwissenschaftler und all diejenigen, die sich für Film interessieren.

Autorentext

Diplom-Medienberaterin und JournalistinStudium der Soziologie, Kunst- und Medienwissenschaft und Anglistik sowie der Diplom-Medienberatung in Konstanz, Richmond (Virginia, USA) und Berlin. Journalistin beim Südwestrundfunk (SWR).



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Obwohl der Film in Europa durch fördernde Maßnahmen von staatlicher Seite unterstützt wird, gelang es ihm bislang nicht - im Vergleich zum US-amerikanischen Film - sich auf dem internationalen Markt zu behaupten. Auch der deutsche Film konnte seinen Erfolg im In- und Ausland seit Jahrzehnten nicht wesentlich steigern. Allein Frankreich besitzt in Europa die einzige noch international konkurrenzfähige Filmindustrie. Wo liegen die Stärken und Schwächen der deutschen bzw. französischen Filmindustrie? Wo die fundamentalen Unterschiede? Was kann Deutschland von Frankreich lernen - und umgekehrt? Die Autorin Anne Kathrin Häußler gibt einführend einen umfassenden Überblick und eine Bewertung der historischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Filmindustrien in Deutschland und Frankreich. Anschließend stellt sie einen fundierten empirischen Vergleich der beiden Filmfördersysteme sowie der Bereiche Produktion, Distribution und Abspiel an. Darauf aufbauend werden Vorschläge zu einer Reform der deutschen Filmindustrie und Filmförderung angeführt. Das Buch richtet sich an nationale und europäische Filmschaffende, Filmwissenschaftler und all diejenigen, die sich für Film interessieren.

Produktinformationen

Titel: Filmindustrie und Filmförderung in Europa
Untertitel: Ein Vergleich von Deutschland und Frankreich
Autor:
EAN: 9783639406160
ISBN: 978-3-639-40616-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 235g
Größe: H221mm x B151mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.