Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Verwissenschaftlichung des Sozialen

  • Kartonierter Einband
  • 325 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Wilhelm Polligkeit, einer der Gründerväter des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, kann als Prototyp der neuen... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Wilhelm Polligkeit, einer der Gründerväter des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, kann als Prototyp der neuen Sozialwissenschaftler in Bezug auf die Verwissenschaftlichung der Sozialen Frage in der Moderne bezeichnet werden. Industrialisierung, Säkularisierung, Bürokratisierung, Professionalisierung und Sozialdisziplinierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts führen zu so tiefgreifenden sozialen, ökonomischen und kulturellen Veränderungen, dass diesen mit den traditionellen Mitteln der `Wohltätigkeit nicht mehr begegnet werden kann. Sozialkonservativ mit dem Ziel der Beibehaltung der bürgerlichen Gesellschaft, modern in der Entwicklung sozialtechnokratischer Steuerungsinstrumente wird die Rolle Polligkeits mittels eines verstehend historisch-biografischen Zugangs als Sozialreformer im Spannungsfeld von individualisierter Hilfe und bürokratisch exekutierbarer Normalitätsstandards aufgezeigt.

Vorwort
Aus sozialhistorischer Perspektive

Autorentext
Dr. Anne-Dore Stein ist Professorin für Inclusive Education im BA- und MA-Studiengang Integrative Heilpädagogik/Inclusive Education an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt.

Inhalt
Die Lösung der Sozialen Frage durch Social Engineering: Sozialreform und die Moderne - Die nationalstaatliche Orientierung Polligkeits - Der Sozialplaner Wilhelm Polligkeit im Nationalsozialismus - Polligkeit als sozialwissenschaftlicher Begleitforscher für NS-Bevölkerungspolitik: Arbeiten an einer neuen Raum- und Menschenordnung

Produktinformationen

Titel: Die Verwissenschaftlichung des Sozialen
Untertitel: Wilhelm Polligkeit zwischen individueller Fürsorge und Bevölkerungspolitik im Nationalsozialismus
Autor:
EAN: 9783531166148
ISBN: 978-3-531-16614-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 325
Gewicht: 424g
Größe: H211mm x B148mm x T17mm
Veröffentlichung: 01.07.2009
Jahr: 2009

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel