Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wir sind die Letzten. Fragt uns aus

  • Kartonierter Einband
  • 460 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Wer dieses Buch liest, wird auf 450 Seiten Gelegenheit haben, vom Leben der Jeckes zu erfahren, mehr als jemals zwischen zwei Buc... Weiterlesen
20%
52.50 CHF 42.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

"Wer dieses Buch liest, wird auf 450 Seiten Gelegenheit haben, vom Leben der Jeckes zu erfahren, mehr als jemals zwischen zwei Buchdeckeln zusammengefaßt worden ist." (Michael Augustin, Radio Bremen)

"Das Buch einen Interviewband zu nennen, griffe zu kurz. Es ist der kollektive Roman einer außergewöhnlichen Generation, spannend nicht nur wegen der Einzelschicksale, sondern auch wegen der Variabilität des sprachlichen Ausdrucks und der individuellen Temperamente, die zu Wort kommen." Anna Mitgutsch, Der Standard, 29.1.1996 In mehr als 700 Interviewausschnitten berichtet dieses Buch facettenreich vom Lebensweg und kulturellen Selbstverständnis der letzten deutschsprachigen Juden in Israel. Dabei entsteht eine bewegende Chronik des 20. Jahrhunderts. In Israel leben heute noch einige tausend Menschen mit deutscher Muttersprache, die als Kinder, Jugendliche und jüngere Erwachsene in den 30er Jahren eingewandert sind. Sie sind die Letzten einer Generation von Emigranten aus Deutschland, Österreich und der CSR, die vor den Nazis nach Palästina flohen. Heute 60 bis 100 Jahre alt, sind sie einerseits von europäischen Traditionen, andererseits von ihrem Leben in Palästina/Israel geprägt. In diesem Buch kommen die "Jeckes", wie die deutschen Juden in Israel halb spöttisch, halb liebevoll genannt werden, selbst zu Wort. Sie berichten über ihre Kindheit und Jugend in Deutschland, über ihre Flucht aus Europa und ihr Einleben in Palästina, über ihren kulturellen und weltanschaulichen Standort, über das Schicksal ihrer Familien und über ihr heutiges Verhältnis zur früheren Heimat. Die Spontanität der mehrstündigen Einzelgespräche, aufgenommen zwischen 1989 und 1994, wurde weitgehend bewahrt. So lesen sich die über 700 Texte als lebendige, spannende und äußerst individuelle Selbstportraits einer Generation, mit der eine geschichtliche Epoche zu Ende geht.

Autorentext

Anne Betten, geb. 1943, ist Professorin für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Salzburg. Miryam Du-nour, geb. 1927 in Tel Aviv, promovierte in Hebraistik in Jerusalem und war als Übersetzerin sowie als Dozentin für Übersetzungswissenschaften an der Bar-Ilan-Universität in Ramat Gan tätig.



Klappentext

In mehr als 700 Interviewausschnitten berichtet dieses Buch facettenreich vom Lebensweg und kulturellen Selbstverständnis der letzten deutschsprachigen Juden in Israel. Dabei entsteht eine bewegende Chronik des 20. Jahrhunderts.

Produktinformationen

Titel: Wir sind die Letzten. Fragt uns aus
Untertitel: Gespräche mit den Emigranten der dreißiger Jahre in Israel
Editor:
Autor:
EAN: 9783898069366
ISBN: 978-3-89806-936-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Psychosozial-Verlag
Anzahl Seiten: 460
Gewicht: 598g
Größe: H210mm x B134mm x T30mm
Jahr: 2004
Auflage: Neuaufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen