Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gesellschaftliches Selbstbewusstsein und politische Kultur im postsowjetischen Russland

  • Kartonierter Einband
  • 299 Seiten
Eine Soziologie der postsowjetischen Gesellschaft ist nicht etabliert worden, allerdings stellen der soziale Wandel und die Veränd... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Eine Soziologie der postsowjetischen Gesellschaft ist nicht etabliert worden, allerdings stellen der soziale Wandel und die Veränderungen des gesellschaftlichen Selbstbewusstseins nach dem Fall des Sowjetimperiums 1991 ein einzigartiges und spannendes soziales Phänomen dar, das untersucht werden muss. Den Übergang ins postsowjetische Zeitalter und die postsowjetische Entwicklung haben die Gesellschaften nicht zufällig so unterschiedlich gemeistert. In qualitativen Interviews mit jungen Menschen der ersten postsowjetischen Generation werden Deutungsmuster der gegenwärtigen politischen Kultur in Russland sichtbar. In Anlehnung an die Theorien des "Eigenen" und "Fremden" aus der Psychologie, der Soziologie und der Demokratietheorie wird mit den gewonnenen Deutungsmustern der soziale Wandel nach 1991 und bis heute analysiert.

Produktinformationen

Titel: Gesellschaftliches Selbstbewusstsein und politische Kultur im postsowjetischen Russland
Untertitel: Eine Studie zu den Deutungsmustern "eigen", "unser" und "fremd"
Autor:
EAN: 9783832968786
ISBN: 978-3-8329-6878-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 299
Gewicht: 454g
Größe: H230mm x B153mm x T20mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen