Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Intersektionalität und Anerkennung. Biographische Erzählungen älterer Frauen aus Ostdeutschland

  • Kartonierter Einband
  • 388 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Alter und ostdeutsche Herkunft können ebenso wie Geschlecht oder Ethnizität als soziale Differenz- und Ungleichheitsverhältnisse v... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Alter und ostdeutsche Herkunft können ebenso wie Geschlecht oder Ethnizität als soziale Differenz- und Ungleichheitsverhältnisse verstanden werden. Wie sich die soziale Zuweisung der strukturell abgewerteten Positionen auf die konkrete Lebensgestaltung und die Selbstdeutungen älterer Frauen aus Ostdeutschland auswirkt und wie sie sich diese Positionen aneignen untersucht die qualitative Studie aus intersektionaler Perspektive. Dazu werden eine subjekttheoretische Fundierung und eine anerkennungstheoretische Erweiterung des Konzepts der Intersektionalität vorgenommen. Im Ergebnis zeigt sich insbesondere die übergreifende Bedeutung ostdeutscher Zugehörigkeit für die Selbstdeutungen der Befragten.

Zusammenfassung
quot;[E]ine tiefgründige theoretische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen positionellen und strukturellen Aneignungen ostdeutscher älterer Frauen, deren Ungleichheiten klar rekonstruiert werden und die einen wissenschaftlichen Beitrag zur Erweiterung der Intersektionalitätsforschung leisten." Prof. Dr. habil. Gisela Thiele, socialnet.de, 16.2.2018

Produktinformationen

Titel: Intersektionalität und Anerkennung. Biographische Erzählungen älterer Frauen aus Ostdeutschland
Autor:
EAN: 9783779937623
ISBN: 978-3-7799-3762-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Juventa Verlag GmbH
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 388
Gewicht: 637g
Größe: H233mm x B151mm x T32mm
Veröffentlichung: 01.12.2017
Jahr: 2017
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel