Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Macke

  • Fester Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Mädchen unter Bäumen", "Großer Zoologischer Garten", "Bei den Papageien", "Sonniger Weg", ... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

quot;Mädchen unter Bäumen", "Großer Zoologischer Garten", "Bei den Papageien", "Sonniger Weg", "Modegeschäft", "Promenade", das sind ganz typische Titel und Sujets im Werk von August Macke (1887-1914). Mackes Welt ist ganz diesseitig, farbenfroh, entspannt und heiter. In seinem kurzen Leben - Macke fiel gleich zu Beginn des Ersten Weltkrieges an der Westfront - schuf der Künstler, der zu den bekanntesten deutschen Vertretern des Expressionismus zählt, ein immens umfangreiches Oeuvre. Sich zeitlebens intensiv mit den avantgardistischen Strömungen seiner Zeit wie dem Kubismus, Futurismus und Orphismus auseinandersetzend, fand Macke, ein Freund von Franz Marc und vorübergehend mit dem Blauen Reiter verbandelt, in der produktiven Auseinandersetzung mit Künstlern wie Seurat, Gauguin, Picasso, Matisse und vor allem Robert Delaunay zu einem ganz eigenen, von leuchtender Farbkraft geprägten Stil. Ein "Gesang von der Schönheit der Dinge", so Macke, sollte seine Kunst sein. Diese Liebe zu den Farben erreichte ihren Höhepunkt 1914, als Macke mit Klee und Moilliet nach Tunesien reiste und dort das nordafrikanische Licht kennenlernte. Ihre "Tunisreise" ging als fester Begriff in die Kunstgeschichte ein.

Autorentext
August Macke (Meschede/Sauerland 1887 - 1914 bei Perthes-les-Hurles). 1904-06 Kunststudium in Düsseldorf, 1907/08 bei Lovis Corinth in Berlin. Freundschaft mit Franz Marc. 1913 Ausstellung "Rheinische Expressionisten". 1914 Tunesienreise.

Klappentext

"Mädchen unter Bäumen", "Großer Zoologischer Garten", "Bei den Papageien", "Sonniger Weg", "Modegeschäft", "Promenade", das sind ganz typische Titel und Sujets im Werk von August Macke (1887-1914). Mackes Welt ist ganz diesseitig, farbenfroh, entspannt und heiter. In seinem kurzen Leben Macke fiel gleich zu Beginn des Ersten Weltkrieges an der Westfront schuf der Künstler, der zu den bekanntesten deutschen Vertretern des Expressionismus zählt, ein immens umfangreiches OEuvre.
Sich zeitlebens intensiv mit den avantgardistischen Strömungen seiner Zeit wie dem Kubismus, Futurismus und Orphismus auseinandersetzend, fand Macke, ein Freund von Franz Marc und vorübergehend mit dem Blauen Reiter verbandelt, in der produktiven Auseinandersetzung mit Künstlern wie Seurat, Gauguin, Picasso, Matisse und vor allem Robert Delaunay zu einem ganz eigenen, von leuchtender Farbkraft geprägten Stil. Ein "Gesang von der Schönheit der Dinge", so Macke, sollte seine Kunst sein. Diese Liebe zu den Farben erreichte ihren Höhepunkt 1914, als Macke mit Klee und Moilliet nach Tunesien reiste und dort das nordafrikanische Licht kennenlernte. Ihre "Tunisreise" ging als fester Begriff in die Kunstgeschichte ein.



Zusammenfassung
Mädchen unter Bäumen, Großer Zoologischer Garten, Bei den Papageien, Sonniger Weg, Modegeschäft, Promenade, das sind ganz typische Titel und Sujets im Werk von August Macke (18871914). Mackes Welt ist ganz diesseitig, farbenfroh, entspannt und heiter. In seinem kurzen Leben Macke fiel gleich zu Beginn des Ersten Weltkrieges an der Westfront schuf der Künstler, der zu den bekanntesten deutschen Vertretern des Expressionismus zählt, ein immens umfangreiches uvre. Sich zeitlebens intensiv mit den avantgardistischen Strömungen seiner Zeit wie dem Kubismus, Futurismus und Orphismus auseinandersetzend, fand Macke, ein Freund von Franz Marc und vorübergehend mit dem Blauen Reiter verbandelt, in der produktiven Auseinandersetzung mit Künstlern wie Seurat, Gauguin, Picasso, Matisse und vor allem Robert Delaunay zu einem ganz eigenen, von leuchtender Farbkraft geprägten Stil. Ein Gesang von der Schönheit der Dinge, so Macke, sollte seine Kunst sein. Diese Liebe zu den Farben erreichte ihren Höhepunkt 1914, als Macke mit Klee und Moilliet nach Tunesien reiste und dort das nordafrikanische Licht kennenlernte. Ihre Tunisreise ging als fester Begriff in die Kunstgeschichte ein.

Produktinformationen

Titel: Macke
Untertitel: 1887-1914
Autor:
EAN: 9783836535052
ISBN: 978-3-8365-3505-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Taschen Deutschland GmbH+
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 566g
Größe: H267mm x B217mm x T14mm
Jahr: 2018

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen