Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alterssicherungssysteme in Europa

  • Kartonierter Einband
  • 212 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das österreichische Altenbetreuungssystem steht zweifellos vor großen demografischen und soziodemografischen Herausforderungen, eb... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das österreichische Altenbetreuungssystem steht zweifellos vor großen demografischen und soziodemografischen Herausforderungen, ebenso wie jene anderer europäischer Länder auch. Ziel dieser Arbeit ist es, die Besonderheiten des österreichischen Altenbetreuungssystems aufzudecken und aus einer historischen Perspektive heraus zu erklären. Eine grundlegende Annahme dieser Arbeit besteht darin, dass Sozialsysteme einer jeweiligen Wohlfahrtslogik folgen. Daher wird das österreichische System als Repräsentant konservativer, mitteleuropäischer Wohlfahrtsstaaten mit anderen exemplarischen Vertretern traditioneller Sozialmodelle in Europa verglichen. Es kann in dieser Arbeit durch umfassende Analysen gezeigt werden, dass die jeweiligen Altenbetreuungssysteme durchaus ihren entsprechenden Wohlfahrtstraditionen folgen, welche wiederum die Werthaltungen der Bevölkerung hinsichtlich Alterssicherung reflektieren. Gemeinsam prägen diese Faktoren die Art und Weise, wie ein bestimmtes Altenbetreuungssystem auf die beobachtbaren gesellschaftlichen Veränderungen reagiert. Dies wird in dieser Arbeit am Beispiel Österreichs gezeigt.

Autorentext

Anna Faustmann studierte Soziologie an der Karl-Franzens-Universität Graz und an der University of Wisconsin-Eau Claire und ist derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department für Migration und Globalisierung an der Donau-Universität Krems.



Klappentext

Das österreichische Altenbetreuungssystem steht zweifellos vor großen demografischen und soziodemografischen Herausforderungen, ebenso wie jene anderer europäischer Länder auch. Ziel dieser Arbeit ist es, die Besonderheiten des österreichischen Altenbetreuungssystems aufzudecken und aus einer historischen Perspektive heraus zu erklären. Eine grundlegende Annahme dieser Arbeit besteht darin, dass Sozialsysteme einer jeweiligen Wohlfahrtslogik folgen. Daher wird das österreichische System als Repräsentant konservativer, mitteleuropäischer Wohlfahrtsstaaten mit anderen exemplarischen Vertretern traditioneller Sozialmodelle in Europa verglichen. Es kann in dieser Arbeit durch umfassende Analysen gezeigt werden, dass die jeweiligen Altenbetreuungssysteme durchaus ihren entsprechenden Wohlfahrtstraditionen folgen, welche wiederum die Werthaltungen der Bevölkerung hinsichtlich Alterssicherung reflektieren. Gemeinsam prägen diese Faktoren die Art und Weise, wie ein bestimmtes Altenbetreuungssystem auf die beobachtbaren gesellschaftlichen Veränderungen reagiert. Dies wird in dieser Arbeit am Beispiel Österreichs gezeigt.

Produktinformationen

Titel: Alterssicherungssysteme in Europa
Untertitel: Altenbetreuung als Herausforderung für den Sozialstaat am Beispiel Österreichs
Autor:
EAN: 9783639029796
ISBN: 978-3-639-02979-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 212
Gewicht: 332g
Größe: H220mm x B150mm x T13mm
Veröffentlichung: 01.03.2010
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen