Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Anti-Lehrer-Buch

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
Anna Croon, Jahrgang 1965, stammt aus einer Lehrerfamilie, ist in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen zur Schule gegangen un... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext
Anna Croon, Jahrgang 1965, stammt aus einer Lehrerfamilie, ist in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen zur Schule gegangen und arbeitet seit einem Sprach- und Literaturstudium für verschiedene Buchverlage. Ihre Kinder haben in Bayern die Grundschule und das Gymnasium durchlaufen und sie staunt täglich, was für ein prägendes, oft aufrüttelndes und fast immer umfangreiches Thema die Lehrerschaft in jeder Familie mit Schulkindern ist: Lehrer liefern zweifellos Gesprächsstoff, aber nicht unbedingt guten Unterricht.

Klappentext

Lehrer - die guten können zu den wichtigsten Menschen im Leben eines Schülers gehören, die schlechten aber gehören zum bundesdeutschen Familienalltag wie Mischwaldsterben, Stau und Rundfunkgebühren. Es ist die alte Krux: Man hält sich mit Kritik zurück, weil einem verbeamteten Lehrer schwer beizukommen ist und man sich sehr leicht unbeliebt machen kann. Schließlich könnte so ein gekränkter Lehrer dem Kind oder Geschwistern aus Rache schaden. Dabei wäre es doch ein so verheißungsvoller, anregender und erfüllender Beruf, am Puls der Jugend, da, wo Weichen gestellt werden, wo Zukunft gestaltet wird. Aber man trifft allzu oft auf schrullige Eigenbrötler, hilflose Neulinge und Deputatsstunden zählende Vermeider, die Neuerungen und Verbesserungen blindlings abtun und deren Schlampereien und Fehler weitgehend konsequenzlos verpuffen, während sie nicht müde werden, den Schülern den fehlenden gymnasialen Anspruch vorzuwerfen. Was macht diesen Beruf, der im Zentrum des gesellschaftlichen Interesses steht, zu einem ständigen Stein des Anstoßes? Und was lässt die, die ihn ausüben, sich so schwertun mit Inspiration, Selbstwahrnehmung und Beweglichkeit? Mit Scharfblick und Humor zieht die zweifache Mutter Anna Croon ihre Schlüsse aus kuriosen Begegnungen und verstörenden Beobachtungen und vereint in diesem Buch Trost, Appell, Analyse, Vorwurf und Weckruf.



Zusammenfassung
Lehrer â die guten können zu den wichtigsten Menschen im Leben eines Schülers gehören, die schlechten aber gehören zum bundesdeutschen Familienalltag wie Mischwaldsterben, Stau und Rundfunkgebühren. Es ist die alte Krux: Man hält sich mit Kritik zurück, weil einem verbeamteten Lehrer schwer beizukommen ist und man sich sehr leicht unbeliebt machen kann. SchlieÃlich könnte so ein gekränkter Lehrer dem Kind oder Geschwistern aus Rache schaden. Dabei wäre es doch ein so verheiÃungsvoller, anregender und erfüllender Beruf, am Puls der Jugend, da, wo Weichen gestellt werden, wo Zukunft gestaltet wird. Aber man trifft allzu oft auf schrullige Eigenbrötler, hilflose Neulinge und Deputatsstunden zählende Vermeider, die Neuerungen und Verbesserungen blindlings abtun und deren Schlampereien und Fehler weitgehend konsequenzlos verpuffen, während sie nicht müde werden, den Schülern den fehlenden gymnasialen Anspruch vorzuwerfen. Was macht diesen Beruf, der im Zentrum des gesellschaftlichen Interesses steht, zu einem ständigen Stein des AnstoÃes? Und was lässt die, die ihn ausüben, sich so schwertun mit Inspiration, Selbstwahrnehmung und Beweglichkeit? Mit Scharfblick und Humor zieht die zweifache Mutter Anna Croon ihre Schlüsse aus kuriosen Begegnungen und verstörenden Beobachtungen und vereint in diesem Buch Trost, Appell, Analyse, Vorwurf und Weckruf.

Produktinformationen

Titel: Das Anti-Lehrer-Buch
Untertitel: Eine Mutter setzt sich zur Wehr
Autor:
EAN: 9783742302434
ISBN: 978-3-7423-0243-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Riva-Verlag
Genre: Self-Management
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: g
Größe: H210mm x B135mm
Jahr: 2017
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen