Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Anna Bernhardine Eckstein

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Anna Bernhardine Eckstein ( 14. Juni 1868 in Coburg; 16. Oktober 1947 ebenda) war eine deutsche Lehrerin und Pazifistin. Anna B. E... Weiterlesen
20%
50.00 CHF 40.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Anna Bernhardine Eckstein ( 14. Juni 1868 in Coburg; 16. Oktober 1947 ebenda) war eine deutsche Lehrerin und Pazifistin. Anna B. Eckstein wurde 1868 als Tochter des bei der Werra-Eisenbahn-Gesellschaft beschäftigten Portiers und Hilfstelegrafisten Johann Nikolaus Eckstein und seiner Frau Anna Barbara, gebürtige Götz, geboren. Zwischen 1874 und 1882 besuchte sie in Coburg die Schule. In der Folgezeit lernte Eckstein die Pazifistin Bertha von Suttner kennen. 1884 reiste Eckstein, die eine Begabung für Fremdsprachen hatte, in die USA. Dort war sie anfangs als Privatlehrerin tätig. Nach einer Lehrerausbildung arbeitete sie in Boston an der Modern School of Languages und Literature der Religionsgemeinschaft der Quäker. Später wurde sie Direktorin der Schule. Daneben trat sie in die amerikanischen Friedensgesellschaft American Peace Society ein, deren Vizepräsidentin sie von 1905 bis 1911 war. Eckstein verschrieb sich der Aufgabe und Idee der Schaffung und Sicherung des Weltfriedens. Sie hielt eine Vielzahl von Vorträgen und verfasste entsprechende Artikel.

Produktinformationen

Titel: Anna Bernhardine Eckstein
Untertitel: Frankreich, Haager Friedenskonferenzen
Editor:
EAN: 9786138550457
ISBN: 978-613-8-55045-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Psychopublishing
Genre: Recht, Beruf & Finanzen
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 159g
Größe: H229mm x B152mm x T6mm
Jahr: 2011
Auflage: Aufl.