Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Jüdische Lehrhaus in Stuttgart 1926-1938

  • Fester Einband
  • 325 Seiten
Dieses Buch behandelt die Geschichte und Bedeutung des Jüdischen Lehrhauses in Stuttgart von seiner Gründung 1926 bis zu seiner er... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Dieses Buch behandelt die Geschichte und Bedeutung des Jüdischen Lehrhauses in Stuttgart von seiner Gründung 1926 bis zu seiner erzwungenen Schließung 1938. Ziel des Lehrhauses war es, dem Verlust jüdischer Identität anhand einer neuen Form der Erwachsenenbildung entgegenzuwirken. Durch Rückbesinnung auf die jüdische Religion und Kultur sollte eine neue Gemeinschaft entstehen. Das Jüdische Lehrhaus ist vor allem als eine Bildungseinrichtung bekannt geblieben, die sich unter der Federführung des Religionsphilosophen Martin Bubers um einen Dialog zwischen Juden und Christen bemühte. Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde die Bildung jüdischer Identität und Gemeinschaft im Lehrhaus zu einem Akt des Widerstands.

Produktinformationen

Titel: Das Jüdische Lehrhaus in Stuttgart 1926-1938
Untertitel: Bildung - Identität - Widerstand
Editor:
Autor:
EAN: 9783955050061
ISBN: 978-3-95505-006-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Regionalkultur Verlag
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 325
Gewicht: 683g
Größe: H234mm x B169mm x T30mm
Veröffentlichung: 20.07.2017
Jahr: 2017
Land: DE