Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Konstruktion von Fragebögen und ihr möglicher Einsatz in der Evaluation am Beispiel Qualitätsmanagement in der Sprachtherapie

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universität... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universität München (Sonderpädagogik), Veranstaltung: Stand und Perspektiven des Sprachheilwesens in Bayern, Sprache: Deutsch, Abstract: Das heutige wissenschaftliche Arbeiten zeichnet sich durch die Verwendung einer Vielzahl an Forschungsmethoden aus. Die in der Pädagogik, Sonderpädagogik und demnach auch in der Sprachheilpädagogik verwendeten Verfahren orientieren sich an denen der Sozialforschung. Wendet man sich den Methoden und Techniken dieses Forschungsgebietes zu, stößt man hauptsächlich auf die Begriffe empirische, quantitative oder qualitative Forschung. Diese Forschungsansätze unterscheiden sich vor allem darin, dass sie, um wissenschaftliche Erkenntnis zu erlangen, unterschiedliche Verfahren zur Datengewinnung anwenden. Die vorliegende Arbeit skizziert die Vor- und Nachteile eines dieser Verfahren, die Methode der schriftlichen Befragung. Sie zeigt auf, weshalb die Entscheidung für den Fragebogen als wissenschaftliches Instrument eine große Herausforderung an den Forscher darstellt. Zudem wird anhand des Forschungsprojekts "Qualitätsmanagement in der Sprachtherapie am Beispiel Myofunktioneller Therapie" die Möglichkeit diskutiert, Fragebögen in der Evaluationsforschung einzusetzen.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universität München (Sonderpädagogik), Veranstaltung: Stand und Perspektiven des Sprachheilwesens in Bayern, Sprache: Deutsch, Abstract: Das heutige wissenschaftliche Arbeiten zeichnet sich durch die Verwendung einer Vielzahl an Forschungsmethoden aus. Die in der Pädagogik, Sonderpädagogik und demnach auch in der Sprachheilpädagogik verwendeten Verfahren orientieren sich an denen der Sozialforschung. Wendet man sich den Methoden und Techniken dieses Forschungsgebietes zu, stößt man hauptsächlich auf die Begriffe empirische, quantitative oder qualitative Forschung. Diese Forschungsansätze unterscheiden sich vor allem darin, dass sie, um wissenschaftliche Erkenntnis zu erlangen, unterschiedliche Verfahren zur Datengewinnung anwenden. Die vorliegende Arbeit skizziert die Vor- und Nachteile eines dieser Verfahren, die Methode der schriftlichen Befragung. Sie zeigt auf, weshalb die Entscheidung für den Fragebogen als wissenschaftliches Instrument eine große Herausforderung an den Forscher darstellt. Zudem wird anhand des Forschungsprojekts "Qualitätsmanagement in der Sprachtherapie am Beispiel Myofunktioneller Therapie" die Möglichkeit diskutiert, Fragebögen in der Evaluationsforschung einzusetzen.

Produktinformationen

Titel: Die Konstruktion von Fragebögen und ihr möglicher Einsatz in der Evaluation am Beispiel Qualitätsmanagement in der Sprachtherapie
Autor:
EAN: 9783638698344
ISBN: 978-3-638-69834-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 103g
Größe: H214mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2007
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen