Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Selbstorganisation und Gruppenleitung

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,0, Georg-August-... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,0, Georg-August-Universität Göttingen (Pädagogisches Seminar Göttingen), Veranstaltung: Handlungspraktikum; Forschung, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird eine Kleingruppe, die im Rahmen einer Institution gemeinschaftliches Lernen praktiziert, auf die Rolle des Gruppenleiters hin untersucht. Namentlich handelt es sich bei der Institution um die FILMARCHE E.V., einer Filmschule in Berlin, deren Konzept Selbstorganisation und basisdemokratische Strukturen als Grundlage hat. Um der Institution und ihrer Konzeption gerecht zu werden, verlangt es in dieser Untersuchung nach einer Ergänzung des Themenbereiches um einige Überlegungen zur Selbstorganisation. Die zugrunde liegende Fragestellung der Forschung lautete: Wie lässt sich die Effizienz einer selbstorganisierten Arbeitsgruppe in Relation zu ihrer Führungsperson bewerten und ggf. verbessern? Zunächst wird unter den Blickpunkten Arbeitsbedingungen, Konzept und Aufbau die Institution FilmArche vorgestellt. Im darauf folgenden Teil der Arbeit wird der theoretische Hintergrund zur Forschung erläutert. Zunächst sind einige Worte zum Stand der Kleingruppenforschung vonnöten, dann wird im Rahmen einer näheren Betrachtung des Gruppenbegriffs die untersuchte Gruppe näher klassifiziert. Da die verwendete Literatur sich speziell in ihren praktischen Empfehlungen auf den Lewinschen Ansatz der Feldtheorie und hierbei auf den von ihm definierten demokratischen Führungsstil stützt, folgt an dieser Stelle ein kurzer Exkurs, in dem die Feldtheorie als Grundgerüst für die theoretischen Überlegungen kurz erläutert werden. Nach einer kurzen Zusammenfassung des Aspektes der Selbstorganisation von Gruppen schließt dieser Teil der Arbeit mit den grundlegenden Überlegungen zur effektiven Gruppenleitung. Nach den Erörterungen zum methodischen Vorgehen im vierten Teil folgt die Auswertung der Daten, anhand welcher abschließend einige Überlegungen zur Verbesserung der Gruppeneffizienz und der Leitung der Gruppe angestellt werden. Erste Vermutungen sind, dass sich Verbesserungsmöglichkeiten der Führungsmechanismen zeigen lassen, die, in der Gruppe (im Rahmen dieser Arbeit jedoch nur gedanklich) umgesetzt, zu einer höheren Effizienz ihrer Arbeit führen können.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,0, Georg-August-Universität Göttingen (Pädagogisches Seminar Göttingen), Veranstaltung: Handlungspraktikum; Forschung, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird eine Kleingruppe, die im Rahmen einer Institution gemeinschaftliches Lernen praktiziert, auf die Rolle des Gruppenleiters hin untersucht. Namentlich handelt es sich bei der Institution um die FILMARCHE E.V., einer Filmschule in Berlin, deren Konzept Selbstorganisation und basisdemokratische Strukturen als Grundlage hat. Um der Institution und ihrer Konzeption gerecht zu werden, verlangt es in dieser Untersuchung nach einer Ergänzung des Themenbereiches um einige Überlegungen zur Selbstorganisation. Die zugrunde liegende Fragestellung der Forschung lautete: Wie lässt sich die Effizienz einer selbstorganisierten Arbeitsgruppe in Relation zu ihrer Führungsperson bewerten und ggf. verbessern? Zunächst wird unter den Blickpunkten Arbeitsbedingungen, Konzept und Aufbau die Institution FilmArche vorgestellt. Im darauf folgenden Teil der Arbeit wird der theoretische Hintergrund zur Forschung erläutert. Zunächst sind einige Worte zum Stand der Kleingruppenforschung vonnöten, dann wird im Rahmen einer näheren Betrachtung des Gruppenbegriffs die untersuchte Gruppe näher klassifiziert. Da die verwendete Literatur sich speziell in ihren praktischen Empfehlungen auf den Lewinschen Ansatz der Feldtheorie und hierbei auf den von ihm definierten demokratischen Führungsstil stützt, folgt an dieser Stelle ein kurzer Exkurs, in dem die Feldtheorie als Grundgerüst für die theoretischen Überlegungen kurz erläutert werden. Nach einer kurzen Zusammenfassung des Aspektes der Selbstorganisation von Gruppen schließt dieser Teil der Arbeit mit den grundlegenden Überlegungen zur effektiven Gruppenleitung. Nach den Erörterungen zum methodischen Vorgehen im vierten Teil folgt die Auswertung der Daten, anhand welcher abschließend einige Überlegungen zur Verbesserung der Gruppeneffizienz und der Leitung der Gruppe angestellt werden. Erste Vermutungen sind, dass sich Verbesserungsmöglichkeiten der Führungsmechanismen zeigen lassen, die, in der Gruppe (im Rahmen dieser Arbeit jedoch nur gedanklich) umgesetzt, zu einer höheren Effizienz ihrer Arbeit führen können.

Produktinformationen

Titel: Selbstorganisation und Gruppenleitung
Untertitel: Die Untersuchung der Rolle der Leitung in einer selbstorganisierten Gruppe am Beispiel der selbstorganisierten Filmschule ,FilmArche' in Berlin
Autor:
EAN: 9783638854719
ISBN: 978-3-638-85471-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 66g
Größe: H212mm x B152mm x T2mm
Jahr: 2007
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen