Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Gewissensfrage in Psychoanalyse und Analytischer Psychologie

  • Fester Einband
  • 227 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die zwei großen analytischen Traditionen, die Psychoanalyse Sigmund Freuds und die analytische Psychologie C. G. Jungs, haben star... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die zwei großen analytischen Traditionen, die Psychoanalyse Sigmund Freuds und die analytische Psychologie C. G. Jungs, haben stark voneinander abweichende Konzepte des Gewissens und der Moral entwickelt. Das vorliegende Buch untersucht diese Entwürfe im Hinblick auf ihre Entstehung, ihre Unterschiede und ihre jeweilige Bedeutung für Theorie und therapeutische Praxis. Darüber hinaus geht die Autorin den Folgen dieser verschiedenen Konzepte bis in die gesellschaftliche und politische Realität hinein nach. Dabei spielt die Auseinandersetzung mit dem Judentum, Antisemitismus und Nationalsozialismus eine wichtige Rolle.

Autorentext

Dr.phil., wurde in Wien geboren. Studium der Geschichte und englischen Literatur am Smith College in Northhampton, Massachussetts. Promotion mit einem Thema aus der politischen Psychologie. Ihre Ausbildung zur Psychoanalytikerin absolvierte sie in Zürich und Bremen. Sie unterhält eine psychoanalytische Praxis in Hamburg. Sie ist Lehr- und Kontrollanalytikerin des Psychoanalytischen Instituts, Bremen, und Mitglied der New York Association for Analytical Psychology. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, wie "Traumbild Unterwelt", "Abschied vom Helden", "Die Macht der Liebe - Die Liebe zur Macht" sowie zahlreicher Artikel.



Klappentext

Die zwei großen analytischen Traditionen, die Psychoanalyse Sigmund Freuds und die Analytische Psychologie C. G. Jungs, haben stark voneinander abweichende Konzepte des Gewissens und der Moral entwickelt. Das vorliegende Buch untersucht diese Entwürfe im Hinblick auf ihre Entstehung, ihre Unterschiede und ihre jeweilige Bedeutung für Theorie und therapeutische Praxis. Darüber hinaus geht die Autorin den Folgen dieser verschiedenen Konzepte bis in die gesellschaftliche und politische Realität hinein nach. Dabei spielt die Auseinandersetzung mit dem Judentum, Antisemitismus und Nationalsozialismus eine wichtige Rolle.

Produktinformationen

Titel: Die Gewissensfrage in Psychoanalyse und Analytischer Psychologie
Untertitel: Neue Untersuchung einer alten Wunde
Editor:
Autor:
EAN: 9783772823718
ISBN: 978-3-7728-2371-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Frommann-Holzboog
Genre: Psychoanalyse
Anzahl Seiten: 227
Gewicht: 425g
Größe: H227mm x B159mm x T24mm
Veröffentlichung: 01.01.2006
Jahr: 2006

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen