Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Theologen-Bruderschaften in Griechenland

  • Kartonierter Einband
  • 442 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Autor untersucht anhand von kultur-ideologischen Konflikten im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts den kontroversenreichen Mode... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Autor untersucht anhand von kultur-ideologischen Konflikten im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts den kontroversenreichen Modernisierungs- und Säkularisierungsprozeß innerhalb der griechischen Gesellschaft. Ein besonderes Augenmerk gilt hierbei religiös geprägten Bewegungen und ihrem immanenten "Modernisierungsbehinderungselement". Die analytische Betrachtungs- und Vorgehensweise ist durch hohe Interdisziplinarität gekennzeichnet, die unter anderem die fachübergreifenden Interessen des Autors widerspiegelt. Zur Bewältigung komplexer analytischer Forderungen werden hierbei Ansätze der Religions- wie der Gruppensoziologie, der Theologiegeschichte und der Pastoraltheologie, der Politologie und nicht zuletzt der Kulturforschung angewandt. Vor dem Hintergrund der bruchstückhaften Identitätsfindung der neugriechischen Gesellschaft stellt der Autor fest, daß die kulturellen Bedingungen und Auswirkungen, im weiten Sinne, die verschiedenen sektoralen Zusammenhänge letztendlich umgreifen und begründen.

Autorentext

Der Autor: Angelos Giannakopoulos, geboren 1962, Studium der Politikwissenschaft und Öffentlichen Verwaltung an der Universität Athen, Griechenland. Aufbaustudium der Politikwissenschaft, Psychologie und Soziologie (Schwerpunkt: Religionssoziologie) an der Universität Tübingen. Promotion am Institut für Empirische Kulturwissenschaft der Universität Tübingen. Absolvent des Instituts für Katechese der Apostolischen Diakonie der Kirche Griechenlands. Mitherausgeber der zweisprachigen Zeitschrift für Politik und Kultur Kassandra, Tübingen. Veröffentlichung zahlreicher Beiträge soziologischer, religionssoziologischer und kulturhistorischer Natur, insbesondere in bezug auf die griechische Gesellschaftsstruktur. Im Zeitalter der Postmoderne, des Kulturrelativismus und Dekonstruktivismus, entschlossener Anhänger des Universalitätsanspruchs von Humanität und Vernunft.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Modernisierungs- und Säkularisierungsproblematik: die griechische Gesellschaftsstruktur unter Berücksichtigung der kultur-ideologischen, soziopolitischen und ökonomischen Entwicklung des neugriechischen Staates - Die Hauptdeterminanten des «Kulturkampfes» in der griechischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts - Entstehung des Phänomens der «Theologen-Bruderschaften»: soziale Mobilisierung, Rationalisierung, politische Modernisierung - Inhaltliche Bestimmung des Ideologie-Charakters des soziopolitischen Ansatzes der neugriechischen Erweckungsbewegung - Der europäische Einigungsprozeß und die Stellung Griechenlands in einem geeinten Europa.

Produktinformationen

Titel: Die Theologen-Bruderschaften in Griechenland
Untertitel: Ihr Wirken und ihre Funktion im Hinblick auf die Modernisierung und Säkularisierung der griechischen Gesellschaft
Autor:
EAN: 9783631349083
ISBN: 978-3-631-34908-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 442
Gewicht: 582g
Größe: H208mm x B146mm x T30mm
Jahr: 1999
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"