Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die koranische Verzauberung der Welt und ihre Entzauberung in der Geschichte

  • Kartonierter Einband
  • 264 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das koranische Wort ist Zeugnis und zugleich sprachliches Instrument einer "Verzauberung der Welt": Aus der rein empiris... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Das koranische Wort ist Zeugnis und zugleich sprachliches Instrument einer "Verzauberung der Welt": Aus der rein empirischen Realwelt wird die eschatologisch eingebettete, spiritualisierte Welt der Gläubigen. Diesem Phänomen, das bereits im Koran selbst von Muhammads Gegnern thematisiert wird, geht die Autorin nach, indem sie die Wandlungen vorgefundener Wissensbestände im Korantext nachzeichnet. Ein zweiter Schritt gilt der Gegenbewegung. Denn eine Rationalisierung von Teilen der koranischen Rede und deren Historisierung führte bereits in Medina zur teilweisen Rücknahme der früheren Verzauberung und zur "Wieder-Erdung" der in Mekka postulierten spirituellen Überwelt.

Autorentext

Angelika Neuwirth, geb. 1943, Dr. phil. Dr. h.c., Studium der persischen Sprache und Literatur in Teheran, der Semitistik, Arabistik und Klassischen Philologie in Göttingen und der Arabistik und Islamwissenschaft in Jerusalem und München, 1977–1983 Gastprofessorin an der University of Jordan, 1983–1986 Heisenberg-Professorin in München, 1986–1991 Fiebinger Professorin an der Universität Bamberg, 1991–2014 Professorin für Arabistik an der Freien Universität Berlin, 1994–1999 Leiterin des Orient-Instituts der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft in Beirut und Istanbul, seit 2007 Leiterin des Forschungsprojekts Corpus Coranicum an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.



Klappentext

Das koranische Wort ist Zeugnis und zugleich sprachliches Instrument einer "Verzauberung der Welt": Aus der rein empirischen Realwelt wird die eschatologisch eingebettete, spiritualisierte Welt der Gläubigen. Diesem Phänomen, das bereits im Koran selbst von Muhammads Gegnern thematisiert wird, geht die Autorin nach, indem sie die Wandlungen vorgefundener Wissensbestände im Korantext nachzeichnet. Ein zweiter Schritt gilt der Gegenbewegung. Denn eine Rationalisierung von Teilen der koranischen Rede und deren Historisierung führte bereits in Medina zur teilweisen Rücknahme der früheren Verzauberung und zur "Wieder-Erdung" der in Mekka postulierten spirituellen Überwelt.



Zusammenfassung
Das koranische Wort ist Zeugnis und zugleich sprachliches Instrument einer Verzauberung der Welt: Aus der rein empirischen Realwelt wird die eschatologisch eingebettete, spiritualisierte Welt der Gläubigen. Diesem Phänomen, das bereits im Koran selbst von Muhammads Gegnern thematisiert wird, geht die Autorin nach, indem sie die Wandlungen vorgefundener Wissensbestände im Korantext nachzeichnet. Ein zweiter Schritt gilt der Gegenbewegung. Denn eine Rationalisierung von Teilen der koranischen Rede und deren Historisierung führte bereits in Medina zur teilweisen Rücknahme der früheren Verzauberung und zur Wieder-Erdung der in Mekka postulierten spirituellen Überwelt.

Produktinformationen

Titel: Die koranische Verzauberung der Welt und ihre Entzauberung in der Geschichte
Untertitel: Veröffentlichungen der Papst-Benedikt XVI.-Gastprofessur
Autor:
EAN: 9783451349720
ISBN: 978-3-451-34972-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Herder
Genre: Christentum
Anzahl Seiten: 264
Gewicht: 363g
Größe: H218mm x B138mm x T23mm
Veröffentlichung: 01.06.2017
Jahr: 2017
Auflage: 888. Auflage
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen