Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stille, Schweigen, Abgeschiedenheit oder Weg zu Gott

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Institut für... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Institut für Religionswissenschaft), Veranstaltung: Schweigen - Stille: Übung - Unaussprechliche Erfahrung, Sprache: Deutsch, Abstract: "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen." Auch Schweigen ist genau wie Sprechen ein Akt der Kommunikation. Schon im antiken Griechenland stellte der Philosoph Aristoteles (384 - 322 v. Chr.) das Gebot, beruhend auf dem Sprichwort des griechischen Tragödiendichters Sophokles (ca. 497 - 406 v. Chr.) "(...) der Frauen beste Zier ist Schweigsamkeit" auf, Frauen sollten meist stillschweigen. Die Gründe und die Art und Weise des Schweigens sind vielseitig und von kulturellen, geographischen und persönlichen Faktoren abhängig. Möchte man der Bedeutung des Schweigens und der Stille aus heutiger Sicht einen Schritt näher kommen und verstehen, so gilt es den Wandel der Bedeutung des Schweigens unter den o. g. Aspekten zu untersuchen: welcher Zeitraum, welche Region und welche Situation stehen im Mittelpunkt? Weiterhin ist zu berücksichtigen von wem an wen das Schweigen gerichtet ist. Schweigen, meist in Zusammenhang mit Mimik und Gestik, hat viele Formen und: " (...) kann warm oder kalt sein, vertraut oder ausgrenzend, höflich oder aggressiv" sein. (...) Geschwiegen wird als Achtungserweis am Ort der Toten, im Raum um einen Herrscher, um Respekt und Unterwürfigkeit zu zollen, aus Vorsicht, weil Gesagtes nicht rückgängig zu machen ist, um Angst zu erzeugen oder um kulturell bedingten Missverständnissen vorzubeugen: "Reden Sie nicht, wenn Sie mit diesen Leuten speisen...,denn sie werden glauben, Ihnen würde das Essen nicht schmecken." In dieser Arbeit soll der Schwerpunkt auf der religiösen Domäne des Schweigens liegen. Da die Stille aus dem Akt des Schweigens resultiert, möchte ich ihre Bedeutung anhand des Beispiels der Kartäuser untersuchen. Der Orden gil

Produktinformationen

Titel: Stille, Schweigen, Abgeschiedenheit oder Weg zu Gott
Untertitel: Die Bedeutung vom Schweigen im religiösen Kontext am Beispiel des Kartäuserordens
Autor:
EAN: 9783640492053
ISBN: 978-3-640-49205-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Praktische Theologie
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 64g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen