Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Was bleibt von Nietzsches Philosophie?

  • Kartonierter Einband
  • 93 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was ist gemeint, wenn wir von "Nietzsches Philosophie" sprechen? Handelt es sich um ein Gefüge von Lehrsätzen - Wille zu... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Was ist gemeint, wenn wir von "Nietzsches Philosophie" sprechen? Handelt es sich um ein Gefüge von Lehrsätzen - Wille zur Macht, Ewige Wiederkunft des Gleichen, Übermensch? Wie aber sollen wir damit umgehen, dass Nietzsche sich unentwegt selbst ins Wort fällt und jede Festlegung verweigert? Handelt es sich um den Versuch, den Glauben an Philosophie als Gefüge von Lehrsätzen grundsätzlich zu problematisieren? Vielleicht ist Nietzsches Philosophie, wie dieses Buch zeigt, etwas völlig Anderes: eine andere Praxis.

So geschäftig die internationale Nietzsche-Forschung auch ist, bleibt doch weithin unklar, was eigentlich gemeint ist, wenn wir von "Nietzsches Philosophie" sprechen. Handelt es sich um ein Gefüge von Lehrsätzen - Wille zur Macht, Ewige Wiederkunft des Gleichen, Übermensch? Wie sollen philosophisch interessierte Leserinnen und Leser damit umgehen, dass Nietzsche sich offensichtlich unentwegt selbst ins Wort fällt und jede doktrinale Festlegung verweigert? Ist das nur eine billige literarische Strategie, um das eigene Gefüge von Lehrsätzen interessanter zu machen? Oder handelt es sich vielmehr um den Versuch, den Glauben an Philosophie als Gefüge von Lehrsätzen grundsätzlich zu problematisieren? Vielleicht ist Nietzsches Philosophie etwas völlig Anderes: eine andere Praxis. Der bekannte Nietzsche-Forscher Andreas Urs Sommer stellt und beantwortet in diesem Band grundlegende Fragen zum Umgang mit Nietzsches Texten, die so ganz anders zu funktionieren scheinen als landläufige philosophische Texte. Die dafür erforderliche philosophische Hermeneutik muss auf einem sicheren philologisch-historischen Fundament stehen.

Autorentext

Andreas Urs Sommer ist Inhaber der Professur für Philosophie mit Schwerpunkt Kulturphilosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg sowie Akademieprofessor in Kooperation mit der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und leitet deren Forschungsstelle »Nietzsche-Kommentar«. Er hat Gastprofessuren im In- und Ausland wahrgenommen, ist Fellow der Carl Friedrich von Siemens Stiftung 2017/18 und Direktor der Friedrich-Nietzsche-Stiftung in Naumburg/Saale. Die jüngsten seiner zahlreichen Buchpublikationen: »Werte - warum man sie braucht, obwohl es sie nicht gibt« (2016); »Kommentar zu Friedrich Nietzsches >Jenseits von Gut und Böse<« (2016) und »Nietzsche und die Folgen« (2017).



Klappentext

»What Does Nietzsche's Philosophy Mean?« What is meant when we speak about »Nietzsche's philosophy«? Is it a set of doctrines - will to power, eternal recurrence of the same, overman? But how should we deal with the fact that Nietzsche constantly interrupts himself and constantly refuses all doctrinal fixings? Is this an attempt to fundamentally problematize the belief in philosophy as a set of doctrines? Maybe philosophy - as this book shows - is something completely different: another kind of practice.



Inhalt

Was bleibt von Nietzsches Philosophie? 1. Nietzsches Freiburg 2. Freiburgs Nietzsche 3. Was bleibt von Nietzsches Philosophie? 4. Was bleibt von Nietzsches Philosophie? 5. Ein Schild Nietzsche, kulturphilosophisch 1. Nietzsche und die Entstehung der Kulturphilosophie 2. Kultur bei Nietzsche 3. Nietzsche, kulturphilosophisch, für die Gegenwart Philosophie als Wagnis Personenregister Zum Autor

Produktinformationen

Titel: Was bleibt von Nietzsches Philosophie?
Untertitel: Lectiones Inaugurales 19
Autor:
EAN: 9783428154296
ISBN: 978-3-428-15429-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Renaissance
Anzahl Seiten: 93
Gewicht: 105g
Größe: H193mm x B121mm x T12mm
Veröffentlichung: 09.07.2018
Jahr: 2018
Land: DE