2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Zukunftsperspektiven der Ölwirtschaft

  • Kartonierter Einband
  • 180 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Innerhalb der letzten beiden Jahre bewegte sich der Ölpreis zwischen 36 und 146 US- Dollar, wobei seine Volatilität stetig zunahm.... Weiterlesen
30%
94.00 CHF 65.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Innerhalb der letzten beiden Jahre bewegte sich der Ölpreis zwischen 36 und 146 US- Dollar, wobei seine Volatilität stetig zunahm. In den Medien wird täglich über die Entwicklungen am Rohölmarkt berichtet. Während der Preisrallye im Jahr 2008 wurde dem Ölzeitalter sogar des Öfteren ein baldiges Ende prophezeit. Dabei ist die diffizile Preisfindung nur eine von vielen unbekannten Größen in der Ölwirtschaft. Nach einem kurzen Abriss der Geschichte der Ölwirtschaft soll dieses Buch einen detaillierten Überblick über die Bestimmungsfaktoren des äußerst sensiblen Ölmarktes geben. Dabei werden beide Marktseiten in einen modelltheoretischen Kontext eingeordnet und Verflechtungen mit anderen Güter- und Finanzmärkten aufgezeigt. Außerdem wird die These der spekulativen Überzeichnung am Rohölmarkt diskutiert. Die Zukunftsperspektiven der Ölwirtschaft bilden letztlich den Kern dieses Buches, in dem verschiedenste Prognosen über die Verfügbarkeit des schwarzen Goldes erörtert und einer kritischen Betrachtung unterzogen werden.

Autorentext

Der Autor Andreas Stadler wurde 1982 in Altötting geboren und besuchte dort das König- Karlmann- Gymnasium. Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Regensburg mit den Schwerpunkten Finanzmarkttheorie, Mikroökonomische Theorie, Industrieökonomie sowie Ökonomie des öffentlichen Sektors.



Klappentext

Innerhalb der letzten beiden Jahre bewegte sich der Ölpreis zwischen 36 und 146 US- Dollar, wobei seine Volatilität stetig zunahm. In den Medien wird täglich über die Entwicklungen am Rohölmarkt berichtet. Während der Preisrallye im Jahr 2008 wurde dem Ölzeitalter sogar des Öfteren ein baldiges Ende prophezeit. Dabei ist die diffizile Preisfindung nur eine von vielen unbekannten Größen in der Ölwirtschaft. Nach einem kurzen Abriss der Geschichte der Ölwirtschaft soll dieses Buch einen detaillierten Überblick über die Bestimmungsfaktoren des äußerst sensiblen Ölmarktes geben. Dabei werden beide Marktseiten in einen modelltheoretischen Kontext eingeordnet und Verflechtungen mit anderen Güter- und Finanzmärkten aufgezeigt. Außerdem wird die These der spekulativen Überzeichnung am Rohölmarkt diskutiert. Die Zukunftsperspektiven der Ölwirtschaft bilden letztlich den Kern dieses Buches, in dem verschiedenste Prognosen über die Verfügbarkeit des "schwarzen Goldes" erörtert und einer kritischen Betrachtung unterzogen werden.

Produktinformationen

Titel: Die Zukunftsperspektiven der Ölwirtschaft
Untertitel: Modelltheoretische Einordnung, Preisfindung und Zukunftsperspektiven der Ölindustrie
Autor:
EAN: 9783639257694
ISBN: 978-3-639-25769-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 180
Gewicht: 286g
Größe: H219mm x B152mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.05.2010
Jahr: 2010