2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Dynamische Module

  • Kartonierter Einband
  • 164 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit der zunehmenden Verbreitung von Computeralgebra-Systemen (im folgen den auch CA-System oder CAS gennant) kommt bei den Anwende... Weiterlesen
30%
63.00 CHF 44.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Mit der zunehmenden Verbreitung von Computeralgebra-Systemen (im folgen den auch CA-System oder CAS gennant) kommt bei den Anwendern immer h?ufiger der Wunsch auf, eigene Algorithmen nicht nur in der durch das CA System definierten Programmiersprache sondern auch in Standardsprachen wie PASCAL, C oder C++ zu implementieren und in das CA-System zu integrieren. Auf diese Weise k?nnten zugleich viele bereits bestehende Softwarepakete als zus?tzliche Algorithmen innerhalb des CA-Systems angeboten werden. Der Quellcode der genannten Standardsprachen wird dabei durch einen Compiler in direkt ausruhrbaren Maschinencode iibersetzt. Daher bieten diese Spra chen gegeniiber den mathematisch orientierten CA-Sprachen meist ei ne deutlich h?here Effizienz sowie den Zugriff auf alle Eigenschaften des zugrundeliegenden Betriebssystems - und damit mehr Flexibilit?t. Neben extrem schnellen AIgo rithmen - z.B. durch die Verwendung von maschinennahen Datenstrukture- w?re damit eine nahezu beliebige und von ggf. existierenden Beschr?nkungen der CA-Sprache unabh?ngige Erweiterung des CA-Systems m?glich. Die vorliegende Arbeit besch?ftigt sich mit dem Entwurf und der Implemen tation von Methoden zum dynamischen Einbinden von Bin?r-jMaschinencode Funktionen in Computeralgebra-Systeme. Diese Funktionen werden, analog zu den in CA-Systemen iiblichen Library-Konzepten, in speziellen Funktionsbiblio theken (sogenannte dynamische ]V[ odule) zusammengefaBt und konnen vom An wender - oder auch automatisch - w?hrend einer CA-Sitzung eingeladen und - aus Griinden einer effizienten Speichernutzung sowie der Unterstiitzung des rapid prototyping - auch wieder aus dem CA-System ausgeladen werden.

Klappentext

Mit der zunehmenden Verbreitung von Computeralgebra-Systemen (im folgen­ den auch CA-System oder CAS gennant) kommt bei den Anwendern immer h?ufiger der Wunsch auf, eigene Algorithmen nicht nur in der durch das CA­ System definierten Programmiersprache sondern auch in Standardsprachen wie PASCAL, C oder C++ zu implementieren und in das CA-System zu integrieren. Auf diese Weise k?nnten zugleich viele bereits bestehende Softwarepakete als zus?tzliche Algorithmen innerhalb des CA-Systems angeboten werden. Der Quellcode der genannten Standardsprachen wird dabei durch einen Compiler in direkt ausruhrbaren Maschinencode iibersetzt. Daher bieten diese Spra­ chen gegeniiber den mathematisch orientierten CA-Sprachen meist ei ne deutlich h?here Effizienz sowie den Zugriff auf alle Eigenschaften des zugrundeliegenden Betriebssystems - und damit mehr Flexibilit?t. Neben extrem schnellen AIgo­ rithmen - z.B. durch die Verwendung von maschinennahen Datenstrukture- w?re damit eine nahezu beliebige und von ggf. existierenden Beschr?nkungen der CA-Sprache unabh?ngige Erweiterung des CA-Systems m?glich. Die vorliegende Arbeit besch?ftigt sich mit dem Entwurf und der Implemen­ tation von Methoden zum dynamischen Einbinden von Bin?r-jMaschinencode­ Funktionen in Computeralgebra-Systeme. Diese Funktionen werden, analog zu den in CA-Systemen iiblichen Library-Konzepten, in speziellen Funktionsbiblio­ theken (sogenannte dynamische ]V[ odule) zusammengefaBt und konnen vom An­ wender - oder auch automatisch - w?hrend einer CA-Sitzung eingeladen und - aus Griinden einer effizienten Speichernutzung sowie der Unterstiitzung des rapid prototyping - auch wieder aus dem CA-System ausgeladen werden.



Inhalt

1 Einleitung.- 2 Das Konzept der dynamischen Module.- 3 Eine Modulverwaltung für MuPAD.- 4 Ein Modulgenerator für MuPAD.- 5 Anmerkungen zu MuPAD Release 1.3.- 6 C-caller Versionen von CA-Systemen.- 7 Ein CA-Compiler für MuPAD.- 8 Schlußwort.- A Anhang.- A.l Weitere Beispiele zur Modulprogrammierung.- A.1.1 Berechnung von Drachenkurven.- A.1.2 Modulfunktion mit generischen Objekten.- A.1.3 Eine schnelle Sinusfunktion.- A.1.4 Text basierte Interprozeßkommunikation.- A.2 Kurzbeschreibungen.- A.2.1 Die Systemfunktionen der Modulverwaltung.- A.2.2 Kurzbeschreibung der Library "module".- A.2.3 Kurzbeschreibung des Moduls "stdmod".- A.2.4 Kurzbeschreibung des Moduls "slave".- A.2.5 Kurzbeschreibung des Modulgenerators.- A.3 Literaturverzeichnis.- A.4 Glossar.

Produktinformationen

Titel: Dynamische Module
Untertitel: Eine Verwaltung für Maschinencode-Objekte zur Steigerung der Effizienz und Flexibilität von Computeralgebra-Systemen
Autor:
EAN: 9783519021957
ISBN: 978-3-519-02195-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vieweg+Teubner Verlag
Genre: Betriebssysteme
Anzahl Seiten: 164
Gewicht: 237g
Größe: H229mm x B162mm x T8mm
Jahr: 1997
Auflage: 1996