Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Beschreibung des Raums

  • Fester Einband
  • 583 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zum genuinen Bestandteil eines Staates gehören eindeutig definierte Grenzen. Vom Mittelalter bis an das Ende des 18. Jahrhunderts ... Weiterlesen
20%
108.00 CHF 86.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Zum genuinen Bestandteil eines Staates gehören eindeutig definierte Grenzen. Vom Mittelalter bis an das Ende des 18. Jahrhunderts wurden sie verbal beschrieben, materiell und symbolisch markiert und schließlich auch kartographisch vermessen, um eine Herrschaft in ihren räumlichen Dimensionen zu repräsentieren. Die Studie analysiert die Akte territorialer Grenzziehung und ihre Bedeutung für die Entstehung politischer Räume im Heiligen Römischen Reich. Die Territorien des Reiches werden auf breiter Quellengrundlage und unter Einbeziehung westeuropäischer Vergleichsbeispiele untersucht. Dabei zielt die Untersuchung auf eine allgemeine Modellbildung zur Genese räumlich-territorialer Herrschaft in der Vormoderne. Im Mittelpunkt stehen die Verfahren zur Beschreibung und Markierung von Grenzen und deren intermediales Zusammenspiel.

Autorentext

PD Dr. Andreas Rutz ist Forschungsstipendiat der Gerda Henkel Stiftung und Privatdozent am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn, Abt. für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte.

Produktinformationen

Titel: Die Beschreibung des Raums
Untertitel: Territoriale Grenzziehungen im Heiligen Römischen Reich
Autor:
EAN: 9783412508913
ISBN: 978-3-412-50891-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau-Verlag GmbH
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 583
Gewicht: 1069g
Größe: H236mm x B161mm x T45mm
Veröffentlichung: 18.04.2018
Jahr: 2017

Weitere Produkte aus der Reihe "Norm und Struktur"