Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die französische Heidegger-Rezeption und ihre sprachlichen Konsequenzen

  • Kartonierter Einband
  • 496 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wie kaum ein anderer Philosoph hat Martin Heidegger die philosophische Fachsprache des 20. Jahrhunderts revolutioniert. Dies gilt... Weiterlesen
20%
118.00 CHF 94.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Wie kaum ein anderer Philosoph hat Martin Heidegger die philosophische Fachsprache des 20. Jahrhunderts revolutioniert. Dies gilt nicht nur für das Deutsche, sondern auch für die Sprachen, in denen Heidegger rezipiert wird. Die meisten Werke des Philosophen sind in einer eigentümlichen Sprache geschrieben und daher von besonderem Interesse für kontrastlinguistische Studien in bezug auf die Wiedergabe grammatikalischer, lexikalischer oder textueller Anomalien in den jeweiligen Zielsprachen. Im Rahmen der vorliegenden Studie werden die sprachlichen Konsequenzen der Rezeption und Übersetzung Heideggers im frankophonen Raum aus verschiedenen sprachwissenschaftlichen Perspektiven analysiert und kommentiert.

Produktinformationen

Titel: Die französische Heidegger-Rezeption und ihre sprachlichen Konsequenzen
Untertitel: Ein Beitrag zur Untersuchung fachsprachlicher Varietäten in der Philosophie
Autor:
EAN: 9783825310165
ISBN: 978-3-8253-1016-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Universitätsvlg. Winter
Genre: 19. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 496
Jahr: 2000

Weitere Produkte aus der Reihe "Studia Romanica"