Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Rassen, Schädel und Gelehrte

  • Kartonierter Einband
  • 347 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit behandelt die Rolle des Anthropologen Egon von Eickstedt und seiner Schülerin Ilse Schwidetzky in der NS-Zeit und verbi... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arbeit behandelt die Rolle des Anthropologen Egon von Eickstedt und seiner Schülerin Ilse Schwidetzky in der NS-Zeit und verbindet diese Betrachtung mit einer Analyse biologistischer Menschenbilder bis heute. Das spannungsvolle Wechselverhältnis der Eickstedtschen Anthropologie zur offiziösen NS-"Rassenhygiene" wird ebenso analysiert wie die Bedeutung von in der Anthropologie entstandenen Rassenmodellen, und dies sowohl für die NS-Ideologie als auch für die Ideologiebildung heutiger Rechtsextremer. Darüber hinaus werden Nachkriegskontinuitäten der "Rassenforschung", z.B. anhand des Raumwerks Westfalen, herausgearbeitet und die Verschränkung eines wissenschaftlich begründeten Rassismus mit bevölkerungspolitischen Diskursen und der Politik des Internationalen Währungsfonds aufgezeigt. Methodisch werden detaillierte Rezensionen entscheidender anthropologischer Werke mit Auswertungen von archivalischem Quellenmaterial sowie Expertengesprächen verbunden und in einen weiteren ideengeschichtlichen Horizont eingeordnet.

Autorentext
Der Autor: Andreas Lüddecke studierte von 1984 bis 1994 Mittlere und Neuere Geschichte, Politikwissenschaft sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Göttingen. Von 1995 bis 1996 war der Autor Öffentlichkeitsreferent des Niedersächsischen Flüchtlingsrates. Zur Zeit ist er als freier Journalist und Buchautor sowie als Volkshochschuldozent tätig und war Mitarbeiter bei verschiedenen wissenschaftlichen Publikationen. Die Promotion erfolgte 2000 an der Universität Göttingen.

Zusammenfassung
quot;...das Buch [ist] jedem zu empfehlen, der anthropologische Themen im Unterricht reflektiert behandeln will." (U. Kattmann, Unterricht Biologie)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Fachgeschichtlicher Abriß der deutschen Anthropologie - Geschichte der «Euthanasie» - Schlesien-Studien - «Westfälische Forschungen» - Begabungsdebatte - Erblichkeit von Intelligenz?

Produktinformationen

Titel: Rassen, Schädel und Gelehrte
Untertitel: Zur politischen Funktionalität der anthropologischen Forschung und Lehre in der Tradition Egon von Eickstedts
Autor:
EAN: 9783631370810
ISBN: 978-3-631-37081-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 347
Gewicht: 464g
Größe: H211mm x B146mm x T25mm
Jahr: 2000
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen