Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Paulusinszenierung des Johannes Chrysostomus

  • Kartonierter Einband
  • 731 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Beziehung des um 350 n.Chr. geborenen Johannes Chrysostomus zum Apostel Paulus wurde in der älteren Forschung mit "Paulus... Weiterlesen
20%
159.00 CHF 127.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Beziehung des um 350 n.Chr. geborenen Johannes Chrysostomus zum Apostel Paulus wurde in der älteren Forschung mit "Paulusliebe" und "Seelenverwandtschaft" beschrieben. Jenseits solcher psychologisierenden Zugänge zeichnet Andreas Heiser durch sprachliche und historische Analyse der Epitheta, die Chrysostomus für Paulus verwendet, die Inszenierung des Apostels als Musterasketen nach. Die Analyse der Paulusepitheta in vorausgehender christlicher Literatur wirft ein Licht auf die Kontinuitäten und Innovationen der Inszenierung, wenn Chrysostomus in Auseinandersetzung mit dem syrisch-antiochenischen Asketentum versucht, mittels Paulus folgenreich und nachhaltig asketische Standards in den Gemeinden Antiochiens zu etablieren.

Produktinformationen

Titel: Die Paulusinszenierung des Johannes Chrysostomus
Untertitel: Epitheta und ihre Vorgeschichte
Autor:
EAN: 9783161505218
ISBN: 978-3-16-150521-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 731
Gewicht: 1003g
Größe: H246mm x B161mm x T41mm
Veröffentlichung: 26.10.2012
Jahr: 2012

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien und Texte zu Antike und Christentum /Studies and Texts in Anti"