2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stand und Entwicklungstendenzen unternehmensbezogener Zielkostenmanagementsysteme unter besonderer Berücksichtigung des Target Costing

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,0, Georg-August-Universität Göttingen (Unbekannt), Sprach... Weiterlesen
30%
50.90 CHF 35.65
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,0, Georg-August-Universität Göttingen (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: In den letzten Jahren ist der Begriff Kostenmanagement verstärkt in den Fokus betriebswirtschaftlichen Denkens gerückt. Die Zielsetzung traditioneller Kostenrechnungssysteme ist primär die Ermittlung der angefallen Kosten, also der Ist - Kosten. Über einen Vergleich der Ist - Kosten mit den prognostizierten Plankosten sollen die Kosten mittels Abweichungsanalysen kontrolliert werden. Der Produktbezug als weitere Zieldeterminante wird über eine möglichst verursachungsgerechte Verteilung der Gemeinkosten auf die Produkte hergestellt. Die traditionelle Kostenrechnung läßt sich demnach als primär reaktiv charakterisieren, geht sie doch von vorgegebenen und damit festen betrieblichen Strukturen aus und stellt einen Ansatz dar, die Kosten innerhalb dieses Gefüges zu analysieren und zu optimieren. Der Gedanke des Kostenmanagements geht darüber hinaus. Ausgehend von der empirisch belegbaren Erkenntnis, daß die Kosten in den frühen Phasen des Produktlebenszyklus weitestgehend festgelegt werden und die Möglichkeit, sie zu beeinflussen, in den nachgelagerten Phasen, wenn sie dann konkret anfallen, zurückgeht, rückt die proaktive Gestaltbarkeit der Kosten und Kostenverläufe ins Zentrum des Denkens und Handelns. Die vorliegende Arbeit stellt einen Versuch dar, die wirtschaftlichen Hintergründe aufzuzeigen, die zu einem Umdenken in der Unternehmenssteuerung und der Kostenrechnung, als einem Instrument der Unternehmenssteuerung zwingen und das Modell des Zielkostenmanagements in seinen Strukturen und Abläufen darzustellen. Über diese theoretische Analyse hinaus, soll ein vom Verfasser an verschiedene deutsche Unternehmen versandter Fragebogen Aufschluß über den derzeitigen Verwendungs- und Verbreitungsgrad des Zielkostenmanagements liefern. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis 1.Einleitung1 1.1Neue Herausforderungen an die Unternehmenssteuerung2 1.2Von der Kostenrechnung zum Kostenmanagement3 2.Management der Kostenhähe: Target Costing8 2.1Definition und Zielsetzung des Target Costing8 2.2Zugrundeliegende Zielphilosophie10 2.3Organisation des Target Costing im Unternehmen13 2.3.1Das Target Costing Team13 2.3.2Spezielle Rolle des Produktmanagers15 2.3.3Positionierung des Target Costing16 3.Ablauf des Target Costing17 3.1Grundsätzliche Vorgehensweisen bei der Zielkostenfindung17 3.1.1Market into Company17 3.1.2Out of Company18 3.1.3Into and Out of Company19 3.1.4Out of Competitor20 3.1.5Out of Standard Cost21 3.2Zielkostenfindung22 3.2.1Von den Anforderungen des Marktes zu Produktprofil und Kundennutzen22 3.2.2Strategischer Preis26 3.2.3Geplanter Gewinn28 3.2.4Traditionelle versus Prozeßorientierte Kostenrechnung bei der Bestimmung der Produktstandardkosten30 3.2.5Festlegung und Verabschiedung der Zielkosten für das Gesamtprodukt31 3.3Zielkostenspaltung: Von den Zielkosten des Gesamtprodukts zu den Kosten auf Komponenten- und Teileebene32 3.3.1Komponentenmethode33 3.3.2Funktionsmethode34 3.4Zielkostenerreichung36 3.4.1Value Control Charts: Visualisierung der Nutzenbeiträge einzelner Komponenten und deren Kostenanteil am Gesamtprodukt36 4.Managementinstrumente zur Zielkostenerreichung44 4.1Benchmarking44 4.2Wertanalyse50 4.3Zulieferermanagement54 4.5Kaizen58 4.6Konstruktionsbegleitende Kalkulation59 4.7Prozeßkostenrechnung65 5.Management der Kostenstruktur: Prozeßkostenrechnung66 5.1Anlässe zur Entwicklung der Prozeßkostenrechnung 67 5.2Zielsetzung und Methodik der Prozeßkostenrechnung70 5.3Strategische Informationsvorteile der Prozeß...

Klappentext

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: In den letzten Jahren ist der Begriff Kostenmanagement verstärkt in den Fokus betriebswirtschaftlichen Denkens gerückt. Die Zielsetzung traditioneller Kostenrechnungssysteme ist primär die Ermittlung der angefallen Kosten, also der Ist - Kosten. Über einen Vergleich der Ist - Kosten mit den prognostizierten Plankosten sollen die Kosten mittels Abweichungsanalysen kontrolliert werden. Der Produktbezug als weitere Zieldeterminante wird über eine möglichst verursachungsgerechte Verteilung der Gemeinkosten auf die Produkte hergestellt. Die traditionelle Kostenrechnung läßt sich demnach als primär reaktiv charakterisieren, geht sie doch von vorgegebenen und damit festen betrieblichen Strukturen aus und stellt einen Ansatz dar, die Kosten innerhalb dieses Gefüges zu analysieren und zu optimieren. Der Gedanke des Kostenmanagements geht darüber hinaus. Ausgehend von der empirisch belegbaren Erkenntnis, daß die Kosten in den frühen Phasen des Produktlebenszyklus weitestgehend festgelegt werden und die Möglichkeit, sie zu beeinflussen, in den nachgelagerten Phasen, wenn sie dann konkret anfallen, zurückgeht, rückt die proaktive Gestaltbarkeit der Kosten und Kostenverläufe ins Zentrum des Denkens und Handelns. Die vorliegende Arbeit stellt einen Versuch dar, die wirtschaftlichen Hintergründe aufzuzeigen, die zu einem Umdenken in der Unternehmenssteuerung und der Kostenrechnung, als einem Instrument der Unternehmenssteuerung zwingen und das Modell des Zielkostenmanagements in seinen Strukturen und Abläufen darzustellen. Über diese theoretische Analyse hinaus, soll ein vom Verfasser an verschiedene deutsche Unternehmen versandter Fragebogen Aufschluß über den derzeitigen Verwendungs- und Verbreitungsgrad des Zielkostenmanagements liefern. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis 1.Einleitung1 1.1Neue Herausforderungen an die Unternehmenssteuerung2 1.2Von der Kostenrechnung zum Kostenmanagement3 2.Management der Kostenhähe: Target Costing8 2.1Definition und Zielsetzung des Target Costing8 2.2Zugrundeliegende Zielphilosophie10 2.3Organisation des Target Costing im Unternehmen13 2.3.1Das Target Costing Team13 2.3.2Spezielle Rolle des Produktmanagers15 2.3.3Positionierung des Target Costing16 3.Ablauf des Target Costing17 3.1Grundsätzliche Vorgehensweisen bei der Zielkostenfindung17 3.1.1Market into Company17 3.1.2Out of Company18 3.1.3Into and Out of Company19 3.1.4Out of [...]

Produktinformationen

Titel: Stand und Entwicklungstendenzen unternehmensbezogener Zielkostenmanagementsysteme unter besonderer Berücksichtigung des Target Costing
Autor:
EAN: 9783838610443
ISBN: 978-3-8386-1044-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Management
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 223g
Größe: H210mm x B148mm x T10mm
Jahr: 1998