Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Übermensch in Nietzsches "Also sprach Zarathustra"

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Uni... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl-Institut), Veranstaltung: Machttheorien, Sprache: Deutsch, Abstract: "Also sprach Zarathustra"2 (Untertitel "Ein Buch für Alle und Keinen") ist ein dichterisch- philosophisches Werk des deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche. Es besteht aus vier separaten Büchern und ist zwischen 1883 und 1885 entstanden. Es wird von vielen Gelehrten als sein Hauptwerk angesehen. In ihm lassen sich wichtige Motive der Philosophie Nietzsches finden: der "Tod Gottes" und zum ersten Mal der "Übermensch" sowie Anzeichen zum "Wille zur Macht" und der "ewigen Wiederkehr". Der Zarathustra leitete endgültig die Phase des späten Nietzsche ein. Während die Werke zuvor eher einer Analyse seiner Zeit und eine Kritik an ihren Strukturen glichen, so ist Zarathustra vielmehr ein "Gegenentwurf zur Gegenwart"3. Die Verkündung eines 'Übermenschen' ist Vater des Gedankens, der später zu Nietzsches Neubewertung der Moral führt, die er in "Jenseits von Gut und Böse" und "Zur Genealogie der Moral" aufgreift und ausführt.

Produktinformationen

Titel: Der Übermensch in Nietzsches "Also sprach Zarathustra"
Autor:
EAN: 9783640976980
ISBN: 978-3-640-97698-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 47g
Größe: H225mm x B156mm x T23mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage