2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Soziale Maschinen bauen

  • Kartonierter Einband
  • 302 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was macht Roboter sozial? Auf der Suche nach Antworten auf diese Frage besuchte Andreas Bischof Forschungslabors und Konferenzen i... Weiterlesen
30%
54.90 CHF 38.45
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Was macht Roboter sozial? Auf der Suche nach Antworten auf diese Frage besuchte Andreas Bischof Forschungslabors und Konferenzen in Europa und Nordamerika: In der Zukunft sollen Roboter die Fabrikhallen verlassen und Teil von Alltagswelten wie Krankenhäusern, Kindergärten und Privatwohnungen werden. Die Konstrukteur_innen der zahlreichen Forschungsprojekte hierzu stehen vor der Herausforderung, die Ambivalenzen und Kontingenzen alltäglicher Interaktionen in die diskrete Sprache der Maschinen zu übersetzen. Die ethnografische Studie zeichnet nach, welche Forschungsziele in der Sozialrobotik vorherrschen und welche Implikationen die jeweiligen epistemischen Praktiken der Ingenieur_innen für die Konstruktion von Sozialrobotern haben.

Autorentext

Andreas Bischof (Dr. phil.), geb. 1986, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Chemnitz. Der Arbeitsschwerpunkt des Kulturwissenschaftlers und Soziologen ist das interdisziplinäre Forschungsfeld Mensch-Computer-Interaktion.



Zusammenfassung
"Das Verdienst von Bischofs Buch ist, dass es die grundsätzliche Frage stellt, wie es zu einem sozialen Roboter überhaupt kommt. Es lohnt, darüber nachzudenken." Birgit Bahtic-Kunrath, changeX, 10.01.2019 "Das Verdienst von Bischofs Buch ist, dass es die grundsätzliche Frage stellt, wie es zu einem sozialen Roboter überhaupt kommt. Es lohnt, darüber nachzudenken." proZukunft, 1 (2019) "Bischof hat [...] eine exzellente Laborstudie vorgelegt, die einen Standard für die Wissenschaftssoziologie technischer und konstrukteursbasierter Disziplinen bilden kann." Sebastian Gießer, Soziologiemagazin, 10/1 (2018) "Eine sachkundige Lektüre und eine weitere Perspektive auf Digitalisierung und Zukunftsentwicklung." domus, 8/1 (2018) "Bischofs Buch [bietet] einen so realistischen wie reflektierten Blick hinter die Kulissen einer jungen Disziplin im Spannungsfeld vieler, zu einem großen Teil überzogener Erwartungen." Manuela Lenzen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.11.2017 O-Ton: "Roboter können nicht auf Zwischentöne hören" - Andreas Bischof im Interview bei detektor.fm am 11.07.2017. Besprochen in: ekz, 47 (2017), Harald Pilzer Technik in Bayern, 4 (2018), Frank Dittmann

Produktinformationen

Titel: Soziale Maschinen bauen
Untertitel: Epistemische Praktiken der Sozialrobotik
Autor:
EAN: 9783837638813
ISBN: 978-3-8376-3881-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 302
Gewicht: 482g
Größe: H226mm x B146mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.07.2017
Jahr: 2017
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Science Studies"