Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die wirtschaftliche Bewertung der Zentrenfertigung

  • Kartonierter Einband
  • 288 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ziel der Untersuchung ist die Klarung der wirtschaftlich bedeutsamen Besonderhei ten von Fertigungszentren im Maschinenbau gegenii... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Ziel der Untersuchung ist die Klarung der wirtschaftlich bedeutsamen Besonderhei ten von Fertigungszentren im Maschinenbau gegeniiber den klassischen Organisa tionsformen der Fertigung, insbesondere der Werkstattfertigung. Dariiber hinaus werden die besonderen Anforderungen, die an die Arbeitskrafte in den betrachte ten Organisationsformen der Fertigung gestellt werden, in die Betrachtung einbezo gen. 1m ersten Hauptkapitel wird naher auf den Begriff der Zentrenfertigung eingegan gen und diese neue Form der Fertigungsorganisation gegeniiber der FlieB- und Werkstattfertigung abgegrenzt. AnschlieBend werden verschiedene Erscheinungs formen der Zentrenfertigung in der Untemehmenspraxis beschrieben und nach dem Automatisierungsgrad der Werkstiickversorgung in Untertypen aufgeflichert. Die Entwicklung der Zentrenfertigung wird im wesentlichen zuriickgefiihrt auf - die neuen Moglichkeiten der elektronischen Maschinensteuerung, - die Marktanforderungen nach relativ geringen Auftragslosen fiir ein wechselndes Teilespektrum innerhalb bestimmter Dimensionierungsgrenzen bei zunehmend verkiirzten Lieferfristen und die gewachsenen Anspriiche der Arbeitskrafte an die Arbeitsaufgaben und -be dingungen. Eingehend wird analysiert, welche Teilefamilien und -klassen fUr die Zentrenferti gung geignet sind und wie sie durch die Herstellbedingungen (Fertigungsfamilien) abzugrenzen sind. Sodann wird auf die Unterschiede eingegangen, die bei Zentren fertigung gegeniiber Werkstatt- und FlieBfertigung in der Zuordnung bestimmter Hilfsfunktionen auf die wichtigsten Fertigungsabteilungen bestehen. Besonders ver dienstvoll aus betriebswirtschaftlicher Sieht ist die typologische Einordnung der Zentrenfertigung. Entscheidende Typisierungsmerkmale sind die betriebliche An ordnung der Fertigungsanlagen und das Teilespektrum. Innerhalb der Zentrenferti gung werden Fertigungszellen, Flexible Fertigungssysteme und Fertigungsinseln un terschieden, wobei letztere in den Mittelpunkt der weiteren Untersuchung geriickt werden.

Klappentext

der Fertigungsanlagen und das Teilespektrum. Innerhalb der Zentrenferti­ gung werden Fertigungszellen, Flexible Fertigungssysteme und Fertigungsinseln un­ terschieden, wobei letztere in den Mittelpunkt der weiteren Untersuchung geriickt werden.



Inhalt

1 Problemstellung und Gang der Untersuchung.- 1.1 Anlaß der Untersuchung.- 1.2 Ziel der Untersuchung.- 1.3 Abgrenzung des Untersuchungsbereichs.- 1.4 Gang der Untersuchung.- 2 Besonderheiten der Zentrenfertigung und deren typologische Einordnung.- 2.1 Entwicklung der Zentrenfertigung.- 2.2 Kennzeichnende Eigenschaften der Zentrenfertigung.- 2.3 Besonderheiten der Zentrenfertigung.- 2.3.1 Teilespektren für die Zentrenfertigung.- 2.3.1.1 Anforderungen an das Teilespektrum.- 2.3.1.2 Methoden zur Bestimmung von Teilespektren für die Zentrenfertigung.- 2.3.2 Auswirkungen der Zentrenfertigung in den indirekten Fertigungsbereichen.- 2.3.2.1 Standardisierung der Fertigungsunterlagen.- 2.3.2.2 Verringerung des zwischenbetrieblichen Materialflusses in der Fertigung.- 2.3.2.3 Vereinfachung der NC-Programmierung.- 2.3.2.4 Spezialisierung von Fertigungs-(hilfs-)mitteln.- 2.3.3 Anforderungen an das Fertigungspersonal.- 2.4 Typologische Einordnung von Fertigungszentren.- 2.4.1 Zweck der Typologie.- 2.4.2 Vorhandene Typisierungsansätze.- 2.4.3 Typologische Einordnung der Zentrenfertigung.- 2.4.3.1 Zielsetzung der Typbildung.- 2.4.3.2 Einordnung der Zentrenfertigung zwischen Werkstatt- und Fließfertigung.- 2.4.3.3 Abgrenzung der wesentlichen Erscheinungsformen der Zentrenfertigung.- 2.5 Betriebliche Erscheinungsformen der Zentrenfertigung.- 2.5.1 Fertigungszentren mit automatischer Werkstückversorgung.- 2.5.2 Fertigungszentren ohne automatische Werkstückversorgung.- 2.6 Die Bedeutung der Integration von Fertigungsvorbereitungs-tätigkeiten in Fertigungszentren.- 3 Wirtschaftlichkeitsvergleich zwischen Werkstatt- und Zentrenfertigung.- 3.1 Abgrenzung der zugrundegelegten Vergleichsstrukturen.- 3.2 Skizzierung ausgewählter Bewertungsmethoden aus dem Schrifttum.- 3.2.1 Das am IPA entwickelte Verfahren von Metzger und Zippe.- 3.2.2 Das vom ÄWF vorgeschlagene Bewertungsverfahren.- 3.3 Wirtschaftlich bedeutsame Unterschiede der Arbeitsaufgaben in den einzelnen Betriebsabteilungen.- 3.3.1 Unterschiede der Arbeitsaufgaben im direkten Fertigungsbereich.- 3.3.2 Unterschiede der Arbeitsaufgaben im Fertigungsvorberei-tungsbereich.- 3.3.3 Unterschiede des Arbeitsumfangs bei den Hilfsfunktionen der Fertigung.- 3.4 Wirtschaftlich bedeutsame Folgewirkungen unterschiedlicher Fertigungsgestaltungen.- 3.4.1 Auswirkungen auf die Entlohnung.- 3.4.2 Auswirkungen auf die Auftragsdurchlaufzeit.- 3.5 Besonderheiten, die bei (partiellen) Fertigungsumgestaltungen zu berücksichtigen sind.- 3.5.1 Die organisatorische Eingliederung der Fertigungsvorbereitung.- 3.5.2 Auswirkungen eines vorhandenen Maschinenparks.- 3.6 Vorstellung eines mehrstufigen Instrumentariums für einen Wirtschaftlichkeitsvergleich zwischen (konkreten) Werkstätten und Fertigungszentren.- 3.6.1 Berücksichtigung der Unterschiede zwischen Werkstätten und Fertigungszentren im Wirtschaftlichkeitsvergleich.- 3.6.2 Zusammenstellung eines für den Vergleich nutzbaren repräsentativen Mengengerüsts.- 3.6.2.1 Ableitung eines "Standardauftragspakets".- 3.6.2.2 Methoden zur Ermittlung von Zeitbedarfen.- 3.6.2.3 Modifikation des Standardauftragspakets für den Empfindlichkeitsvergleich.- 3.6.3 Berücksichtigung unterschiedlicher Fertigungsqualitätsniveaus.- 3.6.4 Bestimmung von Kapazitäts- und Personalbedarf.- 3.6.5 Bestimmung von Durchlaufzeiten.- 3.6.6 Bestimmung der Zahlungsströme.- 3.6.6.1 Anfangsauszahlungen.- 3.6.6.2 Mengen-, einflußgrößen- und periodenabhängige Zahlungsstromgrößen.- 3.6.6.3 Veränderung der Zahlungsstromgrößen im Zeitablauf.- 3.6.7 Ausgestaltung der Investitionsrechnung.- 3.6.8 Erweiterung des Wirtschaftlichkeitsvergleichs durch einen Vergleich der Empfindlichkeit der Fer tigungs strukturen.- 3.6.8.1 Einflußgrößen, deren Veränderungsauswirkungen im Empfindlichkeitsvergleich untersucht werden.- 3.6.8.2 Vorgehensweise zur Empfindlichkeitsermittlung.- 3.6.9 Berücksichtigung unterschiedlicher Empfindlichkeiten der Fertigungsstrukturen bei der Vorteilhaftigkeitsbewertung.- 4 Beispiel eines Wirtschaftlichkeitsvergleichs.- 4.1 Beschreibung des Beispielbetriebs.- 4.2 Beschreibung der verglichenen Fertigungsalternativen.- 4.2.1 Maschinelle Unterschiede.- 4.2.2 Spezifizierung von Arbeitsumfang und Personaleinsatz.- 4.2.3 Organisatorische Abwicklung der Fertigung.- 4.2.4 NC-Programmierung.- 4.3 Besonderheiten des Beispielvergleichs.- 4.4 Ableitung des Standardauftragspakets.- 4.5 Bestimmung der Kapazitäten (nutzbare Kapazität) für die Vergleichsstrukturen.- 4.6 Vergleich der (Plan-)Durchlaufzeiten.- 4.7 Bestimmung der Auszahlungsreihen.- 4.8 Investitionsvergleich unter Standardbedingungen.- 4.9 Vergleich der Empfindlichkeit der Alternativen.- 4.9.1 Schwankungsbereiche der Einflußgrößen, für die die Empfindlichkeiten ermittelt werden.- 4.9.2 Empfindlickeit der Fertigungsinsel für Vorbereitungszeitänderungen.- 4.9.3 Empfindlichkeit der Alternativen für Änderungen der Auszahlungssteigerungsraten 20o.- 4.9.4 Empfindlichkeit für Schwankungen des Auftragsumfangs.- 4.9.5 Empfindlichkeit für Änderungen des Wiederholauftragsanteils.- 4.9.6 Empfindlichkeit für Losgrößenänderungen.- 4.9.7 Empfindlichkeit für Änderungen der Anteile der einzelnen Fertigungsverfahren.- 4.10 Wirtschaftliche Gesamtbewertung des Beispielvergleichs.- 5 Auswirkungen der Zentrenfertigung auf die Arbeitssituation.- 5.1 Berücksichtigung von Arbeitssituationsänderungen im Rahmen erweiterter Wirtschaftlichkeitsvergleiche.- 5.2 Wesentliche Beschreibungsgrößen der Arbeitssituation.- 5.3 Unterschiede der Arbeitssituation zwischen Werkstatt- und Zentrenfertigung.- 5.4 Vergleich der Arbeitssituationen zwischen den Gestaltungsalternativen des Beispiels (aus Kapitel 4).- 6 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse.- Quellen- und Literaturverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Die wirtschaftliche Bewertung der Zentrenfertigung
Untertitel: Dargestellt am Beispiel einer Fertigungsinsel
Autor:
EAN: 9783409133296
ISBN: 978-3-409-13329-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 288
Gewicht: 502g
Größe: H244mm x B170mm x T15mm
Jahr: 1987
Auflage: 1987

Weitere Produkte aus der Reihe "Bochumer Beiträge zur Unternehmensführung und Unternehmensforschung"