Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Stadtfrau Zion im Zentrum der Welt

  • Fester Einband
  • 386 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Gottesstadt als von Menschen gestalteter Sozialraum im Zentrum der Welt in Jes 60-62Die Kapitel Jes 60-62 gelten als Schlüssel... Weiterlesen
20%
83.00 CHF 66.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Die Gottesstadt als von Menschen gestalteter Sozialraum im Zentrum der Welt in Jes 60-62

Die Kapitel Jes 60-62 gelten als Schlüsseltexte, um die Genese eines dritten Buchteils in Jes 56-66 zu erklären. Die entstehungsgeschichtliche Hypothesenbildung setzt vielfach bei einem nachexilischen Anonymus namens Tritojesaja an, der in Jes 60-62 seine Berufung und sein Programm formuliert habe. Nachdem Steck dem Postulat einer prophetischen Einzelgestalt konsequent den Abschied gegeben hat, wird der schriftgelehrte Charakter dieser Texte untersucht, die nie als prophetische Einzellogien, sondern immer schon für einen literarischen Zusammenhang konzipiert waren. Stecks Impulsen folgend werden hier Zusammenhang und Genese der Kapitel Jes 60-62 untersucht. Während Prophetenbiographie und prophetische Verkündigung als Erklärungsansätze entfallen, ist Zions Darstellung die diese Kapitel prägende Konzeption: Die Gottesstadt wird sowohl räumlich, als Heilsgelände, konfiguriert als auch personal, als Gestalt, inszeniert und als gerechtes Gemeinwesen im Zentrum der Welt verortet.

Autorentext

Andrea Spans studierte Katholische Theologie in Nijmegen/NL und Münster sowie den interdisziplinären Masterstudiengang Antike Kulturen des östlichen Mittelmeerraumes, ebenfalls in Münster. Seit 2010 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Alttestamentlichen Seminar der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn.



Klappentext

Chapters 60-62 of the book of Isaiah are considered to be key texts for explaining the origins of the third section of the book in Isaiah 56-66. Hypotheses on the origin of the texts frequently address an unknown post-exilic author called Third Isaiah, who is said to have formulated his calling and his programme in Isaiah 60-62. After Steck rigorously dismissed the postulate of one prophetic individual, the learned character of these texts - which were never conceived as discrete prophetic logia, but rather always seen within a literary context - is examined. Following Steck's impulses, the context and genesis of chapters Isaiah 60-62 are examined here. In the absence of a prophet's biography and prophetic proclamations it is the portrayal of Zion that characterises these chapters. The city of God is configured spatially, as holy ground, but also anthropomorphized as a figure and as a community of justice in the centre of the world.

Produktinformationen

Titel: Die Stadtfrau Zion im Zentrum der Welt
Untertitel: Exegese und Theologie von Jes 60-62
Autor:
EAN: 9783847103684
ISBN: 978-3-8471-0368-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: V & R Unipress GmbH
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 386
Gewicht: 681g
Größe: H236mm x B161mm x T27mm
Veröffentlichung: 22.05.2015
Jahr: 2015

Weitere Produkte aus der Reihe "Bonner Biblische Beiträge"