Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Marketingdienstleistung

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,3, Hochschule der Medien Stuttgart (Electronic Media), Spra... Weiterlesen
20%
102.00 CHF 81.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,3, Hochschule der Medien Stuttgart (Electronic Media), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Die Klage über die Schärfe des Wettbewerbs ist in Wirklichkeit meist nur eine Klage über den Mangel an Einfällen. (Walter Rathenau, deutscher Industrieller und Politiker, 1867-1922) Wettbewerbsdruck ist in einer freien Marktwirtschaft nicht zu vermeiden und kann die Beteiligten zu Leistung und Innovation antreiben - soweit sind die Worte Walter Rathenaus auch heute noch gültig. Hatten die Werbeagenturen also einfach nur zu wenige Ideen, als in den Jahren 1996 bis 1998 ein Aufschrei gegen die stärker werdende Konkurrenz der Unternehmensberatungen durch die Fachpresse ging? Vielleicht ja. Allerdings scheint sich der Mangel an Einfällen gebessert zu haben - zumindest sind die Stimmen, die eine Wettbewerbssituation zwischen den beiden Professionen beklagen, seltener geworden. Heißt dieses Verstummen aber auch, dass keine Konkurrenzsituation zwischen Unternehmensberatungen und Werbeagenturen existiert? Fest steht, dass der Druck auf die beiden Berufsstände in den letzten beiden Jahren durch rück-läufige Werbeinvestitionen und Umsatzrückgänge im Unternehmensberatungsmarkt gestiegen ist. Und damit ist die Frage, ob und wie Unternehmensberatungen und Werbeagenturen im Bereich der Marketingdienstleistung konkurrieren, aktueller denn je. Eine mögliche Konkurrenzsituation könnte auch durch die Tatsache verschärft werden, dass die reine Strategieberatung immer mehr Kritiker findet: Oft wird Unternehmensberatungen vorgeworfen, zwar scharfe Analysen und schöne Pläne vorzulegen, die Unternehmen aber dann bei der Umsetzung allein zu lassen. Natürlich lassen die Management-Consultants das nicht gerne auf sich sitzen und so findet man immer öfter auch das Stichwort Umsetzung in ihren Kompetenzbeschreibungen. Der Bund Deutscher Unternehmensberater BDU beschreibt diese Entwicklung in seiner Studie zum Beratermarkt 2001: Die Klienten erwarten in allen Projektphasen neben einer hohen Problemlösungskompetenz zusätzliche, ausgeprägte Umsetzungskompetenz. [...] Die Nachfrage verändert sich dahingehend, dass neben der Kernleistung der Beratung immer mehr sich daran anschließende Management-Dienstleistungen auf hohem Niveau erwartet werden. (Facts & Figures zum Beratermarkt 2001, BDU e.V. Bonn) Ist Marketingdienstleistung also ein Konkurrenzfeld für Unternehmensberatungen und Werbeagenturen? Inwieweit bieten Angebot und Positionierung der beiden Professionen Potential für einen Wettbewerb? Wie sehen die Kunden der Werber und Consultants die Situation? Welche Faktoren beeinflussen den Wettbewerb und welche Auswirkungen hat dieser? Eine Antwort auf diese Fragen zu geben ist das Ziel dieser Diplomarbeit. Unter Marketingdienstleistung werden dabei alle marketingspezifischen Services (sowohl Beratung als auch Umsetzung) verstanden, die Unternehmen durch externe Partner angeboten werden. Wenn in der vorliegenden Arbeit von Werbeagenturen die Rede ist, so sind damit Full-Service-Anbieter gemeint, die ein umfassendes Angebot rund um Kommunikation besitzen. Unter Unternehmensberatungen sind allgemeine Managementconsultingfirmen zu verstehen, die den überwiegenden Teil ihres Umsatzes mit klassischer Unternehmensberatung (in den Bereichen Strategie, Organisation, Personal oder Marketing) erzielen. Im Einzelnen wird wie folgt vorgegangen: Zuerst wird aufgezeigt, wie der Konflikt zwischen Unternehmensberatungen und Werbeagenturen bisher wahrgenommen und untersucht wurde. Dazu wird ein Überblick über vorhandene Studien zum Thema gegeben und dargestellt, wie der Wettbewerb bisher in der Presse behandelt wurde. Die Grundlagen, durch die eine Wettbewerbssituation gerechtfertigt sein kann, werden durch eine Angebots- und Positionierungsanalyse abgeklärt. Eine E-Mail Befragung ...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Klage über die Schärfe des Wettbewerbs ist in Wirklichkeit meist nur eine Klage über den Mangel an Einfällen. (Walter Rathenau, deutscher Industrieller und Politiker, 1867-1922) Wettbewerbsdruck ist in einer freien Marktwirtschaft nicht zu vermeiden und kann die Beteiligten zu Leistung und Innovation antreiben - soweit sind die Worte Walter Rathenaus auch heute noch gültig. Hatten die Werbeagenturen also einfach nur zu wenige Ideen, als in den Jahren 1996 bis 1998 ein Aufschrei gegen die stärker werdende Konkurrenz der Unternehmensberatungen durch die Fachpresse ging? Vielleicht ja. Allerdings scheint sich der Mangel an Einfällen gebessert zu haben - zumindest sind die Stimmen, die eine Wettbewerbssituation zwischen den beiden Professionen beklagen, seltener geworden. Heißt dieses Verstummen aber auch, dass keine Konkurrenzsituation zwischen Unternehmensberatungen und Werbeagenturen existiert? Fest steht, dass der Druck auf die beiden Berufsstände in den letzten beiden Jahren durch rück-läufige Werbeinvestitionen und Umsatzrückgänge im Unternehmensberatungsmarkt gestiegen ist. Und damit ist die Frage, ob und wie Unternehmensberatungen und Werbeagenturen im Bereich der Marketingdienstleistung konkurrieren, aktueller denn je. Eine mögliche Konkurrenzsituation könnte auch durch die Tatsache verschärft werden, dass die reine Strategieberatung immer mehr Kritiker findet: Oft wird Unternehmensberatungen vorgeworfen, zwar scharfe Analysen und schöne Pläne vorzulegen, die Unternehmen aber dann bei der Umsetzung allein zu lassen. Natürlich lassen die Management-Consultants das nicht gerne auf sich sitzen und so findet man immer öfter auch das Stichwort Umsetzung in ihren Kompetenzbeschreibungen. Der Bund Deutscher Unternehmensberater BDU beschreibt diese Entwicklung in seiner Studie zum Beratermarkt 2001: Die Klienten erwarten in allen Projektphasen neben einer hohen Problemlösungskompetenz zusätzliche, ausgeprägte Umsetzungskompetenz. [...] Die Nachfrage verändert sich dahingehend, dass neben der Kernleistung der Beratung immer mehr sich daran anschließende Management-Dienstleistungen auf hohem Niveau erwartet werden. (Facts & Figures zum Beratermarkt 2001, BDU e.V. Bonn) Ist Marketingdienstleistung also ein Konkurrenzfeld für Unternehmensberatungen und Werbeagenturen? Inwieweit bieten Angebot und Positionierung der beiden Professionen Potential für einen Wettbewerb? Wie sehen die Kunden der Werber und Consultants [...]

Produktinformationen

Titel: Marketingdienstleistung
Untertitel: Konkurrenzfeld für Unternehmensberatungen und Werbeagenturen?
Autor:
EAN: 9783838677538
ISBN: 978-3-8386-7753-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 195g
Größe: H210mm x B150mm x T12mm
Jahr: 2004