Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vom Pfeilgift zur Arznei

  • Kartonierter Einband
  • 590 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Studie widmet sich der bislang in der Pharmaziehistoriographie kaum beachteten Kolonialpharmazie und möchte zuglei... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die vorliegende Studie widmet sich der bislang in der Pharmaziehistoriographie kaum beachteten Kolonialpharmazie und möchte zugleich einen Beitrag zur Erforschung traditioneller afrikanischer Arzneipflanzen als potentielle Quellen neuer Wirkstoffe leisten. Den Forschungsschwerpunkt bilden dabei die Untersuchungen von Arzneidrogen und Giften aus den ehemaligen deutschen Kolonien West- und Südwestafrikas, wobei Berliner Forschungseinrichtungen eine besondere Berücksichtigung erfahren. Nach einer kurzen Einführung in die allgemeine deutsche Kolonialgeschichte und die Organisation der pharmazeutischen Kolonialforschung, untersucht der Verfasser zunächst die Beschaffungswege für die Kolonialdrogen, bevor er anhand einiger ausgewählter Beispiele die an indigenen Medizinalpflanzen, Arzneidrogen und Giften vorgenommenen chemisch-pharmakologischen und pharmakognostischen Untersuchungen skizziert und deren Rezeption im deutschen Arzneischatz sowie ihren Einfluss auf die Entwicklung der Pharmazie und benachbarter Wissenschaften analysiert. Die Untersuchung der mit einheimischen und eingeführten Medizinalpflanzen durchgeführten Kultivierungsversuche sowie biographische Studien über den in der Pharmaziegeschichte bisher kaum bekannten Apotheker und Nahrungsmittelchemiker Ludwig Bernegau (1860-1923), der sich in besonderer Weise der deutschen Kolonialwirtschaft und der Erforschung der Kolanuss gewidmet hat, ergänzen die vorliegende Arbeit. Die Studie stützt sich auf umfangreiches Quellenmaterial, vor allem aus dem Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde, sowie zahlreiche zeitgenössische Fachpublikationen.

Zusammenfassung
"Das Buch ist flüssig geschrieben und sehr informativ. Es ist nicht nur den Pharmazie-, Medizin- und Wissenschaftshistorikern, sondern auch Botanikern, Chemikern, Kulturhistorikern und Ethnologen sowie allen an der kurzen Geschichte der deutschen Kolonien interessierten Personen zu empfehlen." P. H. Graepel, Gladenbach Pharmaziehistorische Bibliographie 2018

Produktinformationen

Titel: Vom Pfeilgift zur Arznei
Untertitel: Untersuchungen von Arzneidrogen und Giften aus den ehemaligen deutschen Kolonien West- und Su¨dwestafrikas, vornehmlich an Berliner Instituten (1884-1918). Ein Beitrag zur Kolonialpharmazie
Autor:
EAN: 9783804737686
ISBN: 978-3-8047-3768-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Wissenschaftliche
Genre: Pharmazie
Anzahl Seiten: 590
Gewicht: 1003g
Größe: H241mm x B172mm x T37mm
Veröffentlichung: 17.11.2017
Jahr: 2017
Land: DE