2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Philosophie des Widerstands

  • Kartonierter Einband
  • 221 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der verschärften Krise des Westens ist Philosophie erneut gefragt. Doch fehlt es an der Rückhaltlosigkeit und Sensibilität sokr... Weiterlesen
30%
41.90 CHF 29.35
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

In der verschärften Krise des Westens ist Philosophie erneut gefragt. Doch fehlt es an der Rückhaltlosigkeit und Sensibilität sokratischen Fragens, die der weit verbreiteten latent bis offen totalitären Ideologisierung des Denkens Widerstand leistet. André Glucksmann erinnert daran, dass zwar vielfach von "Philosophie" die Rede ist, seitdem der Fortschrittsglaube versandet ist, jedoch die Dimension sokratischer Radikalität des "Erkenne dich selbst" die klare Unterscheidung des Wahren und Falschen - verdeckt ist. Ideologische Positionen, dieses Erbe des 20. Jahrhunderts Nationalismus, Kommunismus, Fundamentalismus, bestimmen oft die Atmosphäre, in der eine bis zur Gewaltanwendung und Selbstaufgabe bereite Politisierung von Identität und Sachzwang Chancen hat. Der Autor sieht in Martin Heidegger den einflussreichen Prototyp eines in sich geschlossenen totalitären Diskurses ("Die Sprache spricht"), der von der Angst im Zeitalter der "Entwurzelung" getrieben ist. Ihm steht Sokrates gegenüber, der in ironiegewürzter Infragestellung dem Ernst der tragischen Lage des Menschen verpflichtet ist.

Autorentext

André Glucksmann, geboren 1937 in Boulogne-Billancourt, ist Philosoph und Essayist im Kontext der französischen Gruppe der "Nouveaux Philosophes" und zählt mit seinen ideologiekritischen Publikationen seit den 1970er Jahren zu den führenden politischen Denkern in Europa.



Klappentext

André Glucksmann erinnert daran, dass zwar vielfach von "Philosophie" die Rede ist, seitdem der Fortschrittsglaube versandet ist, jedoch die Dimension sokratischer Radikalität des "Erkenne dich selbst" - die klare Unterscheidung des Wahren und Falschen - verdeckt ist. Ideologische Positionen, dieses Erbe des 20. Jahrhunderts - Nationalismus, Kommunismus, Fundamentalismus, bestimmen oft die Atmosphäre, in der eine bis zur Gewaltanwendung und Selbstaufgabe bereite Politisierung von "Identität" und "Sachzwang" Chancen hat. Der Autor sieht in Martin Heidegger den einflussreichen Prototyp eines in sich geschlossenen totalitären Diskurses ("Die Sprache spricht"), der von der Angst im Zeitalter der "Entwurzelung" getrieben ist. Ihm steht Sokrates gegenüber, der in ironiegewürzter Infragestellung dem Ernst der tragischen Lage des Menschen verpflichtet ist.

Produktinformationen

Titel: Philosophie des Widerstands
Untertitel: Sokrates oder Heidegger
Autor:
Übersetzer:
Editor:
EAN: 9783709200155
ISBN: 978-3-7092-0015-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Passagen Verlag Ges.M.B.H
Genre: 19. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 221
Gewicht: 388g
Größe: H233mm x B142mm x T23mm
Veröffentlichung: 25.10.2012
Jahr: 2012