2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Reinheit des Mörders

  • Kartonierter Einband
  • 217 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(87) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(29)
(33)
(17)
(7)
(1)
powered by 
Pretextat Tach, dreiundachtzigjährig und Nobelpreisträger für Literatur, hat laut Aussage der Ärzte nur noch zwei Monate zu leben.... Weiterlesen
30%
16.00 CHF 11.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Pretextat Tach, dreiundachtzigjährig und Nobelpreisträger für Literatur, hat laut Aussage der Ärzte nur noch zwei Monate zu leben. Als dies bekannt wird, bemühen sich Medienleute aus der ganzen Welt um ein Interview. Fünf Journalisten dürfen bei ihm vorsprechen - und kommen selbst in arge Bedrängnis. Doch dann kommt eine, die dem alten Zyniker gewachsen ist.

Autorentext
Amélie Nothomb, geboren 1967 in Kobe, Japan, hat ihre Kindheit und Jugend als Tochter eines belgischen Diplomaten hauptsächlich in Fernost verbracht. Seit ihrer Jugend schreibt sie wie besessen. In Frankreich stürmt sie mit jedem neuen Buch die Bestsellerlisten und erreicht Millionenauflagen. Ihre Romane erscheinen in 39 Sprachen. Für 'Mit Staunen und Zittern' erhielt sie den Grand Prix de l'Académie française. Amélie Nothomb lebt in Paris und Brüssel.

Klappentext

Prétextat Tach, dreiundachtzigjährig und Nobelpreisträger für Literatur, hat laut Aussage der Ärzte nur noch zwei Monate zu leben. Als dies bekannt wird, bemühen sich Medienleute aus der ganzen Welt um ein Interview. Fünf Journalisten dürfen bei ihm vorsprechen - und kommen selbst in arge Bedrängnis. Doch dann kommt eine, die dem alten Zyniker gewachsen ist.



Leseprobe

Sobald die Nachricht an die Öffentlichkeit drang, daß der gewaltige Schriftsteller Prétextat Tach nur noch zwei Monate zu leben hatte, baten Journalisten aus aller Welt um Exklusiv-Interviews. Gewiß, der alte Herr genoß beachtliches Prestige, aber man staunte doch nicht schlecht, daß nun die Korrespondenten so bekannter Zeitungen wie des Nankinger Hörensagens (wir erlauben uns zu übersetzen) und des Bangladesh Observer darauf brannten, sich ans Krankenbett eines über achtzigjährigen Romanciers französischer Zunge zu verfügen. Zwei Monate vor seinem Ableben konnte Monsieur Tach sich also eine Vorstellung von der Reichweite seines Ruhms machen.
Sein Sekretär ließ es sich angelegen sein, die Interviewer einer drastischen Auslese zu unterwerfen: fremdsprachige Blätter kamen nicht in Frage, denn der Todkranke sprach nur Französisch und traute keinem Dolmetscher; farbige Journalisten wurden abgewiesen, denn mit zunehmendem Alter war der Schriftsteller auf rassistische Sprüche verfallen, die seinen tiefsten Überzeugungen widerstritten (sehr peinlich für die Tach-Forscher, aber sie sahen darin den Ausdruck einer senilen Lust zu schockieren); und schließlich ließ der Sekretär formvollendet höflich auch noch die Anfragen der Fernsehanstalten abprallen, der Frauenzeitschriften, derjenigen Zeitungen, die er zu politisch fand, und vor allem der medizinischen Zeitschriften, die wissen wollten, wie der große Mann sich seine unerhört seltene Krebserkrankung zugezogen hatte...

Produktinformationen

Titel: Die Reinheit des Mörders
Untertitel: Roman
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783257228274
ISBN: 978-3-257-22827-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diogenes
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 217
Gewicht: 203g
Größe: H180mm x B113mm x T14mm
Jahr: 2017
Auflage: 14. A.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "detebe"