Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alter(n) anders denken

  • Fester Einband
  • 441 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Band zur Tagung "2. Internationales Mainzer Symposium Anthropologie im 21. Jahrhundert zum Thema 'Reflexionen zu Alter u... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Band zur Tagung "2. Internationales Mainzer Symposium Anthropologie im 21. Jahrhundert zum Thema 'Reflexionen zu Alter und Altern in Vergangenheit und Gegenwart. Biologische und kulturelle Perspektiven'". Das Symposium fand vom 3. bis 5. April 2008 statt.

Die letzten Dekaden des Lebens werden zunehmend aus der verengten Perspektive eines Jugendlichkeitskultes und der Demographiedebatte wahrgenommen und folglich überwiegend negativ konnotiert. Dieser Tendenz setzt der Band die kulturelle Vielfalt des Alter(n)s entgegen: Zwanzig Beiträge aus biologischen, sozialwissenschaftlichen und kulturhistorischen Disziplinen beleuchten das Alter(n) in unterschiedlichsten Kulturen - angefangen bei ur- und frühgeschichtlichen Gemeinschaften über antike Hochkulturen des Mittelmeerraumes bis hin zu den Gesellschaften der Gegenwart. Durch diesen weiten Fokus werden verschiedenartigste historische und soziale Lebenswirklichkeiten alter Menschen präsentiert. Diese schärfen den Blick für die vielfältigen Prozesse, Erfahrungen und Potenziale des Alter(n)s und regen eine Reflexion der aktuellen Altersdiskurse an - die Voraussetzung dafür, Alter(n) anders zu denken. Band zur Tagung "2. Internationales Mainzer Symposium Anthropologie im 21. Jahrhundert zum Thema 'Reflexionen zu Alter und Altern in Vergangenheit und Gegenwart. Biologische und kulturelle Perspektiven'". Das Symposium fand vom 3. bis 5. April 2008 statt.

Autorentext
Kurt W. Alt ist Professor für Anthropologie an der Universität Mainz und beschäftigt sich mit der biologischen Rekonstruktion früherer Bevölkerungen, deren Lebensweise und Lebensbedingungen. Willemijn de Jong ist Titularprofessorin für Ethnologie an der Universität Zürich. Sie arbeitet zu sozialanthropologischen Themen, unter anderem zu Gender und Alter. Brigitte Röder ist Professorin für Ur- und Frühgeschichte an der Universität Basel und arbeitet derzeit v. a. zu sozial- und geschlechtergeschichtlichen Themen.

Inhalt
Vorwort 1. Zur Einführung Brigitte Röder Von der Urgeschichte bis nach Sulawesi: die kulturelle Vielfalt des Alter(n)s Willemijn de Jong Wie Fakten ubers Alter(n) altern: eine ethnologische Annäherung 2. Alter(n) in der Vergangenheit Anna Kjellström and Stig Welinder Old Age in Prehistory Martin Bommas Im Angesicht des Todes: Altern und Zweifel am Fortleben im Jenseits im Alten Ägypten Winfried Schmitz In Sparta allein lohnt es sich, alt zu werden. Alter und Altersbilder im klassischen Griechenland Eva Stauch Alt werden im Fruhmittelalter Gabriela Signori Die Erfindung' des Alters (13. bis beginnendes 16. Jahrhundert) Sabine Meister Alter: siehe Jugend. Zum Leitbildwechsel bei der Darstellung des Alters in der Bildenden Kunst der Moderne 3. Alter(n) in der Gegenwart Anton Amann Konstruktionen des Alters. Soziale, politische und ökonomische Strategien Sjaak van der Geest Graceful and Successful Ageing: Observations from Ghana and the Netherlands Sharon R. Kaufman Aging and Dying, Nature and Culture: The Clinic and the Age of Reflexive Longevity Peter van Eeuwijk Pains, Pills, and Physicians. Self-medication as Social Agency among Elderly People in Urban Sulawesi, Indonesia Claudia Roth ,The Nivaquine Children' the Intergenerational Transfer of Knowledge about Old Age and Gender in Urban Burkina Faso Carla Risseeuw Urban Middle-Class Elderly in Sri Lanka and the Netherlands: Everyday Sociality and Ways of Keeping Company Pasqualina Perrig-Chiello Gesundheit und Wohlbefinden im Alter auch eine Frage des Geschlechts 4. Alter(n) aus biologischer und demographischer Sicht Kurt W. Alt Altern und Tod ein Fehler der Natur oder genetisches Programm? Heinz D. Osiewacz and Christian Q. Scheckhuber The Basis of Biological Aging: Theories, Models and Mechanisms Jesper L. Boldsen 10000 Years of Human Demographic Evolution Heike Kahlert Die hundertjährige Frau neue Alter(n)s- und Geschlechterkonstruktionen in der alternden Gesellschaft? Josef Ehmer Altersstrukturen im historischen Wandel. Demographische Trends und gesellschaftliche Bewertung

Produktinformationen

Titel: Alter(n) anders denken
Untertitel: Kulturelle und biologische Perspektiven
Editor:
EAN: 9783412208950
ISBN: 978-3-412-20895-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau-Verlag GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 441
Gewicht: 796g
Größe: H237mm x B167mm x T33mm
Jahr: 2012
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Kulturgeschichte der Medizin"