Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Emmanuel Joseph Sieyes und die Französische Revolution

  • Fester Einband
  • 318 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Emmanuel Joseph Sieyes (1748-1836) war der bedeutendste politische Denker während der Französischen Revolution. Beginn und Ende de... Weiterlesen
20%
35.70 CHF 28.55
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Emmanuel Joseph Sieyes (1748-1836) war der bedeutendste politische Denker während der Französischen Revolution. Beginn und Ende der Revolution sind maßgeblich von ihm geprägt. Im ersten Akt vom 17. Juni 1789 war er der führende Kopf. Im letzten Akt vom 18. Brumaire 1700 diente er als Steigbügelhalter Napoleons. Der erste Akt war eine Revolution von unten, der letzte ein Staatsstreich von oben. Alois Riklin schildert Leben und Werk von Sieyes im verfassungs- und realgeschichtlichen Zusammenhang der Französischen Revolution. Ausgehend vom revolutionären Programm, vergleicht er die politischen Ideen von Sieyes mit der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte von 1789 und den fünf Verfassungen zwischen 1791 und 1799. Menschenrechte, geschriebene Verfassung, Repräsentation, Gewaltenteilung, Verfassungsgerichtsbarkeit und dezentralisierter Einheitsstaat sind Marksteine im Denken von Sieyes, die zum Grundbestand jeder modernen Staatslehre gehören.

Produktinformationen

Titel: Emmanuel Joseph Sieyes und die Französische Revolution
Autor:
EAN: 9783892447399
ISBN: 978-3-89244-739-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Wallstein Verlag, Göttingen
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 318
Veröffentlichung: 01.10.2003
Jahr: 2003
Auflage: 10.2003
Land: DE