Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alles hat seine Zeit

  • Kartonierter Einband
  • 126 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Immer mehr Menschen werden weit über 80 Jahre alt. Diese Hochaltrigkeit ist Herausforderung und Chance zugleich - für die Gesellsc... Weiterlesen
20%
25.80 CHF 20.65
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Immer mehr Menschen werden weit über 80 Jahre alt. Diese Hochaltrigkeit ist Herausforderung und Chance zugleich - für die Gesellschaft, aber auch für jede und jeden Einzelnen. Die von den Schweizer Landeskirchen und Pro Senectute lancierte Kampagne 'Alles hat seine Zeit' hat von 2013 bis Frühling 2015 auf die gesellschaftliche Dimension von Hochaltrigkeit aufmerksam gemacht. Begleitend dazu sind in der Zeitschrift 'Neue Wege' Gespräche und Berichte erschienen, in denen Hochaltrige Auskunft geben, wie sie das hohe Alter selbst erleben, aber auch Texte, die Spiritualität im Alter, Fragilität, Gewalt gegen Hochaltrige oder die Rolle von Angehörigen ansprechen. Entstanden ist ein Lesebuch, das Betroffene ebenso gern in die Hand nehmen wie alle, die sich fachlich und beruflich mit dem Thema beschäftigen wollen. Es regt zum Nachdenken an und vermittelt Impulse für die Diskussion in Gruppen oder Organisationen, in Kirchgemeinden und in der Politik. Ergänzt werden die Texte von Bildern der Malerin Vroni Grütter-Büchel, die ihre Mutter im hohen Alter, in Sterben und Tod gezeichnet und in liebevollen Bildern festgehalten hat.

Autorentext

Die Herausgeberin und der Herausgeber Monika Stocker, Jahrgang 1948, ist Sozialarbeiterin, Politikerin und Redaktorin der Zeitschrift 'Neue Wege'. Von 1994 bis 2008 war sie Vorsteherin des Zürcher Sozialdepartements. Kurt Seifert, Jahrgang 1949, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter von Pro Senectute Schweiz und mitverantwortlich für die Kampagne 'Alles hat seine Zeit'. Er ist Mitglied der Redaktionskommission der Zeitschrift 'Neue Wege'. Die Illustratorin Vroni Grütter-Büchel, Jahrgang 1943, ist freischaffende Künstlerin mit Atelier in Salouf GR und Pfaffhausen.



Klappentext

Immer mehr Menschen werden weit über 80 Jahre alt. Diese Hochaltrigkeit ist Herausforderung und Chance zugleich - für die Gesellschaft, aber auch für jede und jeden Einzelnen. Die von den Schweizer Landeskirchen und Pro Senectute lancierte Kampagne 'Alles hat seine Zeit' hat von 2013 bis Frühling 2015 auf die gesellschaftliche Dimension von Hochaltrigkeit aufmerksam gemacht. Begleitend dazu sind in der Zeitschrift 'Neue Wege' Gespräche und Berichte erschienen, in denen Hochaltrige Auskunft geben, wie sie das hohe Alter selbst erleben, aber auch Texte, die Spiritualität im Alter, Fragilität, Gewalt gegen Hochaltrige oder die Rolle von Angehörigen ansprechen. Entstanden ist ein Lesebuch, das Betroffene ebenso gern in die Hand nehmen wie alle, die sich fachlich und beruflich mit dem Thema beschäftigen wollen. Es regt zum Nachdenken an und vermittelt Impulse für die Diskussion in Gruppen oder Organisationen, in Kirchgemeinden und in der Politik. Ergänzt werden die Texte von Bildern der Malerin Vroni Grütter-Büchel, die ihre Mutter im hohen Alter, in Sterben und Tod gezeichnet und in liebevollen Bildern festgehalten hat.

Produktinformationen

Titel: Alles hat seine Zeit
Untertitel: Ein Lesebuch zur Hochaltrigkeit
Illustrator:
Editor:
EAN: 9783290178413
ISBN: 978-3-290-17841-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Theologischer Verlag
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 126
Gewicht: 146g
Größe: H201mm x B126mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.09.2015
Jahr: 2015
Land: CH