Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Abgrenzung in Viktor E. Frankls Existenzanalyse und Logotherapie

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In Österreich sorgen verschiedene Psychotherapie-Richtungen für die Ausbildung von Therapeuten und sind damit Basis für die psycho... Weiterlesen
20%
53.50 CHF 42.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In Österreich sorgen verschiedene Psychotherapie-Richtungen für die Ausbildung von Therapeuten und sind damit Basis für die psychotherapeutische Versorgung des Landes. Trotz unterschiedlicher Menschenbilder finden sich vergleichbare Phänomene und Prinzipien in den Schulen und ihren Techniken. Diese qualitativ-textanalytische Arbeit untersucht das Phänomen Abgrenzung mit ihrem impliziten Nebenaspekt Gegenüberstellung in der Psychotherapie-Schule Existenzanalyse und Logotherapie nach Viktor E. Frankl und versucht, Abgrenzung/Gegenüberstellung hier auch als therapiewirksames Prinzip nachzuweisen. Nach ausführlicher Definition von Abgrenzung/Gegenüberstellung wird das Phänomen zunächst anhand einer speziellen Arbeit und mithilfe von Experten/Expertinnen-Interviews überblicksartig vorgestellt und analysiert, bevor seine Rolle bei der Selbstdefinition dieser Psychotherapie-Schule dargelegt wird. Mit der Analyse von Abgrenzung/Gegenüberstellung als Prinzip, wirksam in den Grundbegriffen und den Therapietechniken, wird die Behauptung gestützt, dass dieses Prinzip für diese Psychotherapie-Schule ein grundlegendes Wirkprinzip darstellt.

Autorentext

Alfred Köstler, geboren 1951 in St. Valentin/ Niederösterreich. Langjährige Tätigkeit als Software-Entwickler im OÖ. Bankensektor. Seit 2008 eingetragener Psychotherapeut der Fachrichtung Existenzanalyse und Logotherapie nach Viktor E. Frankl mit freier Praxis in Wels und Linz. Studium dieser Fachrichtung an der Donau-Universität Krems.



Klappentext

In Österreich sorgen verschiedene Psychotherapie-Richtungen für die Ausbildung von Therapeuten und sind damit Basis für die psychotherapeutische Versorgung des Landes. Trotz unterschiedlicher Menschenbilder finden sich vergleichbare Phänomene und Prinzipien in den Schulen und ihren Techniken. Diese qualitativ-textanalytische Arbeit untersucht das Phänomen Abgrenzung mit ihrem impliziten Nebenaspekt Gegenüberstellung in der Psychotherapie-Schule Existenzanalyse und Logotherapie nach Viktor E. Frankl und versucht, Abgrenzung/Gegenüberstellung hier auch als therapiewirksames Prinzip nachzuweisen. Nach ausführlicher Definition von Abgrenzung/Gegenüberstellung wird das Phänomen zunächst anhand einer speziellen Arbeit und mithilfe von Experten/Expertinnen-Interviews überblicksartig vorgestellt und analysiert, bevor seine Rolle bei der Selbstdefinition dieser Psychotherapie-Schule dargelegt wird. Mit der Analyse von Abgrenzung/Gegenüberstellung als Prinzip, wirksam in den Grundbegriffen und den Therapietechniken, wird die Behauptung gestützt, dass dieses Prinzip für diese Psychotherapie-Schule ein grundlegendes Wirkprinzip darstellt.

Produktinformationen

Titel: Abgrenzung in Viktor E. Frankls Existenzanalyse und Logotherapie
Untertitel: Textanalytische Untersuchung eines Phänomens und Prinzips
Autor:
EAN: 9783639840452
ISBN: 978-3-639-84045-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 326g
Größe: H220mm x B150mm x T12mm
Jahr: 2015