Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

"Der beste Freund des Menschen"

  • Kartonierter Einband
  • 180 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Beinahe täglich finden sich in sämtlichen Medien Berichte über Hundeattacken auf Erwachsene oder Kinder. Doch nur selten findet ma... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Beinahe täglich finden sich in sämtlichen Medien Berichte über Hundeattacken auf Erwachsene oder Kinder. Doch nur selten findet man dabei Erläuterungen über die Umstände, warum es zu einem Angriff kam. Vermenschlichung der Hunde, Missverständnisse in der Kommunikation oder Nachlässigkeit bei der Beaufsichtigung von Kind und Hund, sind dabei aber die Hauptgründe, warum es zu Hundebissen kommen kann. Wie werden diese Thematiken zum Problem und wie ist diesem entgegenzuwirken? Die Autorin Alexandra Stirn gibt zu Anfang einen Überblick über die Problembereiche Vermenschlichung, Kommunikation und Kind und Hund und versucht, aufbauend auf einer vergleichenden Betrachtungsweise canider und menschlicher Kommunikation, Kommunikationsprobleme zwischen Mensch und Hund am Beispiel zweier Hundebesitzerinnen zu lösen. Dazu modifizierte sie das Kommunikationsmodell nach Bentele und Beck und erstellte darauf basierend individuelle Trainingspläne. Methodisch basiert diese Arbeit auf der Aktionsforschung und richtet sich an Hundebesitzer/innen und jene, die es werden wollen, an Eltern und deren Kinder sowie an all jene, die an der (Problem-)Hundethematik interessiert sind.

Autorentext

Alexandra Stirn, Mag.a phil.: Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Alpe Adria Universität Klagenfurt. Derzeit Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin an der ISYS Akademie St. Veit sowie zur Erziehungs- und Verhaltensberaterin für Hunde am Schulungszentrum für Tierverhaltenstherapie Wien.



Klappentext

Beinahe täglich finden sich in sämtlichen Medien Berichte über Hundeattacken auf Erwachsene oder Kinder. Doch nur selten findet man dabei Erläuterungen über die Umstände, warum es zu einem Angriff kam. Vermenschlichung der Hunde, Missverständnisse in der Kommunikation oder Nachlässigkeit bei der Beaufsichtigung von Kind und Hund, sind dabei aber die Hauptgründe, warum es zu Hundebissen kommen kann. Wie werden diese Thematiken zum Problem und wie ist diesem entgegenzuwirken? Die Autorin Alexandra Stirn gibt zu Anfang einen Überblick über die Problembereiche Vermenschlichung, Kommunikation und Kind und Hund und versucht, aufbauend auf einer vergleichenden Betrachtungsweise canider und menschlicher Kommunikation, Kommunikationsprobleme zwischen Mensch und Hund am Beispiel zweier Hundebesitzerinnen zu lösen. Dazu modifizierte sie das Kommunikationsmodell nach Bentele und Beck und erstellte darauf basierend individuelle Trainingspläne. Methodisch basiert diese Arbeit auf der Aktionsforschung und richtet sich an Hundebesitzer/innen und jene, die es werden wollen, an Eltern und deren Kinder sowie an all jene, die an der (Problem-)Hundethematik interessiert sind.

Produktinformationen

Titel: "Der beste Freund des Menschen"
Untertitel: Ein Aktionsforschungsprojekt als Versuch zur Verbesserung der Hund- Mensch- Kommunikation
Autor:
EAN: 9783639332650
ISBN: 978-3-639-33265-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 180
Gewicht: 280g
Größe: H220mm x B149mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.02.2011
Jahr: 2011