Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

E1A-Onkoproteine und Chromatin-"Remodelling"- ein Modellsystem

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zur Untersuchung der promotorspezifischen Rekrutierung der hSWI/SNF-Komplexe durch das E1A12S-Onkoprotein wurde ein Luciferase-Rep... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Zur Untersuchung der promotorspezifischen Rekrutierung der hSWI/SNF-Komplexe durch das E1A12S-Onkoprotein wurde ein Luciferase-Reportergen unter die transkriptionelle Kontrolle des CRE-abhängigen, zellulären PCNA-Promotors gestellt. So wurde in transienten Expressionsassays der Nachweis einer funktionellen Interaktion der ATP-utilisierenden SWI/SNF-Untereinheit hBRG, sowie erstmals auch hBRM, mit dem E1A12S-Protein bei der Aktivierung des cAMP-PKA-abhängigen Signaltransduktionsweges am Beispiel dieses zellulären Promotors erbracht. Dabei stellt die HAT- Aktivität eine wichtige Prärequisite für die Rekrutierung der hSWI/SNF-Komplexe an diesen Promotor dar. Die anhand des vorliegenden Modellsystems vorgeschlagene, genaue zeitliche Reaktionskaskade der Bindung von E1A an seine Zielstrukturen unter Ausbildung eines ternären Komplexes, ermöglicht neue Einsichten in die E1A- induzierte Zellzyklusregulation, da die direkte Interaktion der E1A-Onkoproteine mit den Untereinheiten hBRG und hBRM der SWI/SNF- Komplexe, als möglicher Grund der E1A-induzierten Aufhebung des Zellzyklus- Arrestes, und damit der Zelltransformation, in Betracht gezogen werden muss.

Autorentext

Die Autorin studierte Medizin an den Universitäten Bochum, Essen und Genf. Nach dem AiP in der Schweiz promovierte sie am Institut für Molekularbiologie (Tumorforschung) der Universität Duisburg-Essen unter der Leitung von Prof. Dr. H. Esche. Seit 2010 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Charité Comprehensive Cancer Center Berlin tätig.

Produktinformationen

Titel: E1A-Onkoproteine und Chromatin-"Remodelling"- ein Modellsystem
Untertitel: Funktionelle Interaktion von E1A- Onkoproteinen mit Chromatin- remodellierenden Faktoren bei der Transkriptionsregulation des zellulären PCNA-Gens
Autor:
EAN: 9783838121024
ISBN: 978-3-8381-2102-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 201g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Jahr: 2015