Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Co-Branding als Strategie im Rahmen des Markenmanagements

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note:... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Universität Bayreuth (Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Betriebliche Absatzwirtschaft und Handelsbetriebslehre, Prof. Dr. H. Böhler, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis 1Einleitung 1.1Problemstellung 1.2Gang der Arbeit 2Grundlagen 2.1Markenmanagement im Rahmen der Unternehmenspolitik 2.1.1Definition von Marke und Markenartikel 2.1.2Inhalt und Funktionen der Marke 2.1.2.1Bedeutung der Marke für den Hersteller 2.1.2.2Bedeutung der Marke für den Konsumenten 2.1.3Definition und Aufgaben des Markenmanagements 2.2Die Rolle der Kommunikation innerhalb des Markenmanagements 2.2.1Positionierung 2.2.2Werbung 2.3Das Image und seine Bedeutung für das Co-Branding 2.3.1Definition des Images 2.3.2Image als Faktor der Kaufentscheidung 2.3.3Image als Faktor der Markenbildung 2.3.4Definition und Abgrenzung des Imagetransfers 2.3.5Inhalt des Imagetransfers 2.4Co-Branding als Strategie für eine Unternehmenszusammenarbeit 2.4.1Formen des Co-Brandings 2.4.1.1Definition und Abgrenzung 2.4.1.2Markenkooperationen 2.4.1.3Ingredient Branding 2.4.2Inhalt des Co-Brandings 3Grundgedanken des Co-Brandings 3.1Voraussetzungen 3.1.1Anforderungen an das Produkt und die Produktkombination 3.1.2Anforderungen an die Zielgruppen 3.1.3Vereinbarkeit der Markenimages 3.2Zielsetzungen 3.2.1Kommunikative Zielsetzungen 3.2.2Ökonomische Zielsetzungen 3.3Einsatzmöglichkeiten 3.3.1Spezifizierung der Positionierung 3.3.2Schöpfung neuer Produktkonzepte 3.3.3Anbieten einer umfassenden Problemlösung 3.4Risiken 4Entscheidungstatbestände in der Unternehmung 4.1Feststellung des Bedarfs 4.2Selbstanalyse der Unternehmung im Hinblick auf die Marke 4.2.1Wert der Marke 4.2.2Positionierung der Marke 4.3Analyse des Marktes 4.3.1Homogenität der Produkte 4.3.2Position im Markt 4.4Analyse der Konsumentenseite 4.4.1Kaufverhalten der Konsumenten 4.4.2Wirkung des Co-Brandings auf den Konsumenten 4.5Analyse der potentiellen Partner 4.5.1Kompetenz 4.5.2Kompatibilität 4.5.3Engagement 4.6Wahl der Strategie 4.6.1Co-Branding als Kommunikationsstrategie 4.6.1.1Partnerselektion 4.6.1.2Ausgestaltung der Zusammenarbeit 4.6.2Co-Branding als Markenstrategie 4.6.2.1Partnerselektion 4.6.2.2Ausgestaltung der Zusammenarbeit 4.7Kritische Würdigung 5Schlußbemerkung Literaturverzeichnis Ehrenwörtliche Erklärung Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu. Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Klappentext

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis 1Einleitung 1.1Problemstellung 1.2Gang der Arbeit 2Grundlagen 2.1Markenmanagement im Rahmen der Unternehmenspolitik 2.1.1Definition von Marke und Markenartikel 2.1.2Inhalt und Funktionen der Marke 2.1.2.1Bedeutung der Marke für den Hersteller 2.1.2.2Bedeutung der Marke für den Konsumenten 2.1.3Definition und Aufgaben des Markenmanagements 2.2Die Rolle der Kommunikation innerhalb des Markenmanagements 2.2.1Positionierung 2.2.2Werbung 2.3Das Image und seine Bedeutung für das Co-Branding 2.3.1Definition des Images 2.3.2Image als Faktor der Kaufentscheidung 2.3.3Image als Faktor der Markenbildung 2.3.4Definition und Abgrenzung des Imagetransfers 2.3.5Inhalt des Imagetransfers 2.4Co-Branding als Strategie für eine Unternehmenszusammenarbeit 2.4.1Formen des Co-Brandings 2.4.1.1Definition und Abgrenzung 2.4.1.2Markenkooperationen 2.4.1.3Ingredient Branding 2.4.2Inhalt des Co-Brandings 3Grundgedanken des Co-Brandings 3.1Voraussetzungen 3.1.1Anforderungen an das Produkt und die Produktkombination 3.1.2Anforderungen an die Zielgruppen 3.1.3Vereinbarkeit der Markenimages 3.2Zielsetzungen 3.2.1Kommunikative Zielsetzungen 3.2.2Ökonomische Zielsetzungen 3.3Einsatzmöglichkeiten 3.3.1Spezifizierung der Positionierung 3.3.2Schöpfung neuer Produktkonzepte 3.3.3Anbieten einer umfassenden Problemlösung 3.4Risiken 4Entscheidungstatbestände in der Unternehmung 4.1Feststellung des Bedarfs 4.2Selbstanalyse der Unternehmung im Hinblick auf die Marke 4.2.1Wert der Marke 4.2.2Positionierung der Marke 4.3Analyse des Marktes 4.3.1Homogenität der Produkte 4.3.2Position im Markt 4.4Analyse der Konsumentenseite 4.4.1Kaufverhalten der Konsumenten 4.4.2Wirkung des Co-Brandings auf den Konsumenten 4.5Analyse der potentiellen Partner 4.5.1Kompetenz 4.5.2Kompatibilität 4.5.3Engagement 4.6Wahl der Strategie 4.6.1Co-Branding als Kommunikationsstrategie 4.6.1.1Partnerselektion 4.6.1.2Ausgestaltung der Zusammenarbeit 4.6.2Co-Branding als Markenstrategie 4.6.2.1Partnerselektion 4.6.2.2Ausgestaltung der Zusammenarbeit 4.7Kritische Würdigung 5Schlußbemerkung Literaturverzeichnis Ehrenwörtliche Erklärung Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu. Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 [...]

Produktinformationen

Titel: Co-Branding als Strategie im Rahmen des Markenmanagements
Autor:
EAN: 9783838634906
ISBN: 978-3-8386-3490-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Werbung & Marketing
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 156g
Größe: H210mm x B148mm x T7mm
Jahr: 2001