Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Goldbrakteaten der Völkerwanderungszeit - Thema und Variation

  • Fester Einband
  • 600 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der weitgehend schriftlosen Germania der Völkerwanderungszeit waren Goldbrakteaten authentischer Ausdruck der Weltanschauung ih... Weiterlesen
20%
284.00 CHF 227.20
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der weitgehend schriftlosen Germania der Völkerwanderungszeit waren Goldbrakteaten authentischer Ausdruck der Weltanschauung ihrer Trägerinnen und Träger. In den Verbreitungsgebieten zwischen Norwegen und Ungarn, England und Polen, vor allem aber in ihrem skandinavischen Kerngebiet, wurden sie verwendet von den Eliten der germanischen Welt: als Ehrenzeichen, Priesterinsignien, Propagandamaterial und/oder Schmuck hochrangiger Frauen. In diesen Amuletten und ihren Bildern drückte sich germanisches Selbstverständnis gegenüber dem Imperium und anderen Nachbarn aus. Trotz der dezentralen Produktion belegen die standardisierten Bildprogramme, dass alle Hersteller sich gleichen Regeln der Motivik und des Stils unterworfen haben. In einem so weiträumigen Gebiet und in einer Gesellschaft, die als lediglich durch kleine, konkurrierende Gefolgschaften gegliedert gilt, überrascht diese Kanonisierung. Denn indem die Brakteaten durch Kopierprozesse verbreitet wurden, ist ein netzwerkartiges Zusammenspiel der Eliten in den Zentralplätzen nachweisbar, das auf eine überregional wirkungsmächtige Direktivenstruktur schließen lässt. Dies macht die Brakteaten zu wichtigen Primärquellen für die Erforschung der frühmittelalterlichen Germania.

Autorentext

Alexandra Pesch, Westfälisches Museum für Archäologie, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster.



Zusammenfassung
"While detailed interpretations of the bracteate iconography continue to be debated, Pesch's results are highly significant, providing a concrete and much-needed study of the production and perception of decorated metalwork in the early Middle Ages. In particular, the in-depth dircussion of the mechanisms behind the copying of artwork deserves wide attention."Märit Gaimster in: Journal of Medieval Archaeology, 54/2010

Produktinformationen

Titel: Die Goldbrakteaten der Völkerwanderungszeit - Thema und Variation
Untertitel: Die Formularfamilien der Bilddarstellungen
Autor:
EAN: 9783110201109
ISBN: 978-3-11-020110-9
Format: Fester Einband
Hersteller: De Gruyter
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 600
Gewicht: 1183g
Größe: H246mm x B175mm x T37mm
Jahr: 2007

Weitere Produkte aus der Reihe "Ergänzungsbände zum Reallexikon der Germanischen Altertumskunde"