Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Reise in die Äquinoctial-Gegenden

  • Fester Einband
  • 280 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die viel beachtete amerikanische Forschungsreise von Alexander von Humboldt in den Jahren 1799-1804 fand ihren Niederschlag in dre... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die viel beachtete amerikanische Forschungsreise von Alexander von Humboldt in den Jahren 1799-1804 fand ihren Niederschlag in drei Werken des Naturforschers, die seinen Ruf als Wissenschaftler und Bergminenexperte endgültig festigen sollten. Die erste große Expedition führte im Februar 1800 von Caracas zum Fluss Apure und auf diesem in das Strombett des Orinoko, das stromaufwärts so weit wie möglich in südlicher Richtung befahren, dann aber verlassen wurde, um über den Rio Atabapo weiter südlich zum Rio Negro, dem Amazonaszufluss, vorzustoßen. Die zweite große Südamerika-Expedition begann nach einem Zwischenaufenthalt in Havanna am 30. März 1801 in Cartagena an der kolumbianischen Karibik-Küste. Zum Forschungsschwerpunkt wurden Vulkane in einem Gebiet Ecuadors, das Humboldt wegen deren Vielzahl als Allee der Vulkane bezeichnete. Als sie nach ihrer vierten Andenüberquerung am 23. Oktober 1802 in Lima ankamen, war auch dieses zweite große Forschungsunternehmen erfolgreich beendet. Abgeschlossen wurde die große Amerika-Expedition mit einem Besuch in den USA, wo Humboldt auch aufgrund seiner intensiven Reisekorrespondenz bereits höchste Anerkennung als Forscher und Wissenschaftler genoss und unter anderem drei Wochen als Gast des Präsidenten Thomas Jefferson verbrachte. Die gesamte Reise ist in drei Bänden wiedergegeben, die in neuer Bearbeitung wieder aufgelegt wurden.

Autorentext
Alexander von Humboldt, 1769-1859, deutscher Naturforscher und Reiseschriftsteller, erlangte durch seine Expeditionen nach Amerika und Asien Weltruhm. Mit seinen Schriften 'Ansichten der Natur' (1808) und 'Kosmos' (1845-62) erreichte er ein großes Publikum. Humboldts Wissenschaftsverständnis war prägend für die moderne Universität.

Produktinformationen

Titel: Reise in die Äquinoctial-Gegenden
Untertitel: Band 3 (1799-1804)
Autor:
EAN: 9783861950035
ISBN: 978-3-86195-003-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: TP Verone Publishing
Genre: Reiseberichte allgemein
Anzahl Seiten: 280
Gewicht: 568g
Größe: H220mm x B155mm x T24mm
Jahr: 2009