Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Ethik des Suizids. Kann ein Suizid autonom gewollt werden?

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, ... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Universität Wien (Department of Philosophy), Veranstaltung: Seminar "Alter-Krankheit-Sterben", Sprache: Deutsch, Abstract: Während dem Thema "Sterbehilfe" regelmäßig ein (vergleichsweise) breiter Raum im öffentlichen Diskurs gewidmet wird, ist das Thema "Suizid" im gesellschaftlichen Diskurs noch immer tabuisiert. Aus der Perspektive der Ethik ist der unterschiedliche Umgang mit den Themen "Sterbehilfe" und "Suizid" nicht nachvollziehbar. Schließlich ist die ethische Rechtfertigung des Suizids grundlegend für die Frage nach einer etwaigen (ethisch begründeten) Legalisierung der Straftatbestände von "Mitwirkung am Selbstmord" ( 78 StGB) oder "Tötung auf Verlangen" ( 77 StGB). Selbst Sterbehilfe-Gegner tun sich schwer mit der ethischen Bewertung des Suizids. Oft wird die Frage umgangen, indem argumentiert wird, dass in den "überwiegenden Fällen" ein selbstbestimmter Tod nur scheinbar selbst bestimmt sei. Dem Sterbewunsch liege in den überwiegenden Fällen ein psychisches oder physisches Leiden zugrunde. Diese "Krankheitsthese" stellt sogar oftmals das Schlüsselargument der Sterbehilfegegner dar. Wenn es nach den Argumenten der Sterbehilfe-Befürworter geht, scheint die Frage nach der ethischen Bewertung des Suizids ohnehin bereits "gelöst" zu sein: "Ein absolutes moralisches Verbot des Suizids lä[ss]t sich wohl kaum vernünftig begründen, und die Möglichkeit des rationalen Suizids lä[ss]t sich nicht widerlegen." (Wolf 1991, 256) Die Selbsttötung verstoße "unbestritten nicht gegen die Autonomie" des Handelnden (Hoerster 1998). Zudem gehöre die "ominöse Rede" von einer Pflicht, "das eigene Leben zu bewahren", auf den Prüfstand (Kodalle 2003). Kants Verurteilung des Suizids erscheine uns nur noch als ein "befremdliches Dokument vergangener Zeiten", welches die Kraft "moralischen Wandels" verdeutliche (Pauer-Studer 2006, 48). Diese Thesen stellen den Ausgangspunkt der Arbeit dar. Ziel ist es, zu erforschen, ob bzw. inwiefern ein "rationaler" Suizid sowie ein "absolutes" Verbot des Suizids ethisch begründet werden können. Zudem soll auch die "Krankheitsthese" behandelt werden, indem anhand psychologischer Literatur ein selbstbestimmter von einem nicht-selbstbestimmten Suizidwunsch abgegrenzt wird.

Autorentext

geboren am 1. Juli 1994 in Zwettl-NÖ

2014 bis 2017: Bachelorstudium Unternehmensführung und Entrepreneurship (FH Wien der WKW)
2015 bis 2020: Bachelorstudium Philosophie (Universität Wien)
seit 2018: Bachelorstudium Psychologie (Universität Wien)

seit 2016: Berufstätigkeit im Personal/HR-Bereich

Produktinformationen

Titel: Ethik des Suizids. Kann ein Suizid autonom gewollt werden?
Autor:
EAN: 9783346008169
ISBN: 978-3-346-00816-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 73g
Größe: H210mm x B148mm x T3mm
Jahr: 2019