Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schwerstbehinderung und deren Implikationen nach Wieczorek und Burkart

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,75, Universität zu Köln (Heilpä... Weiterlesen
20%
12.50 CHF 10.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,75, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät), Veranstaltung: Rehabilitation, 2 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit der Thematik der schwersten Behinderung. Um die Tragweite dieser Thematik zu vergegenwärtigen werden zwei relevante Bücher miteinander verglichen. Zum einen "Individualität und schwerste Behinderung", von Marion Wieczorek und zum anderen die Dissertation "Schwerste Behinderung - Anfragen an Förderkonzepte für Menschen mit allumfassenden Hilfebedarf. Diese beiden Bücher werden unter medizinischen, psychologischen und pädagogischen Gesichtspunkten verglichen. Leider ist bei beiden Büchern die medizinische Sichtweise vernachlässigt worden. Trotzdem wurde der Versuch unternommen, die beiden Bücher auch in diesem Bereich zu vergleichen.

Produktinformationen

Titel: Schwerstbehinderung und deren Implikationen nach Wieczorek und Burkart
Untertitel: Medizinische, psychologische und pädagogische Aspekte in "Individualität und schwerste Behinderung" und "Schwerste Behinderung - Anfragen an Förderkonzepte für Menschen mit allumfassenden Hilfebedarf"
Autor:
EAN: 9783656740223
ISBN: 978-3-656-74022-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 50g
Größe: H208mm x B5mm x T5mm
Jahr: 2016
Auflage: 4. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen