Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hinter dem Blau

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(22) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(6)
(6)
(8)
(1)
(1)
powered by 
Leseprobe
Der Suizid des Vaters stürzt die fünfjährige Tochter und ihre Familie in eine tiefe Krise. Erst viele Jahre später ist sie stark g... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der Suizid des Vaters stürzt die fünfjährige Tochter und ihre Familie in eine tiefe Krise. Erst viele Jahre später ist sie stark genug, um dem Vater zu vergeben. Sunny wächst in einer großen und scheinbar glücklichen Arztfamilie auf bis sich eine Tragödie ereignet. An einem wunderschönen Sommertag ersticht sich ihr Vater und raubt Sunny damit die Möglichkeit einer unbeschwerten Kindheit. Zwanzig Jahre später begibt sich die Tochter auf eine Spurensuche in die Vergangenheit. Zum ersten Mal setzt sie sich intensiv mit der Geschichte ihres Vaters und den Motiven für seine erschreckende Tat auseinander. Dabei kommt sie zu überraschenden Erkenntnissen, die sie nicht nur ihrem Vater, sondern auch sich selbst ein Stückchen näherbringen.

Die fröhliche Studentin Sunny schreibt ihre Abschlussarbeit zum Thema "Lebenslust und Lebensmüdigkeit der Selbstmord als Kulturphänomen". Was niemand weiß: Sunnys Kindheit wurde von einer Tragödie überschattet. Als sie fünf Jahre alt war, beging der manisch-depressive Vater Selbstmord. Zwanzig Jahre nach seiner Tat sichtet sie den Nachlass des Vaters und beschäftigt sich erstmals intensiv mit seiner Geschichte und den Motiven für seine Tat. Was sie dabei entdeckt, schockiert Sunny, hilft ihr aber auch, ihm zu vergeben. Energisch packt sie ihre Zukunft an. Alle 40 Sekunden nimmt sich ein Mensch das Leben. Der Selbstmord gehört damit zu den häufigsten Todesursachen weltweit, bleibt aber eines der großen Tabus der Menschheit. In Deutschland begeben sich immer mehr Menschen wegen Depressionen in Behandlung. Viele entscheiden sich dennoch für den Freitod, vor allem Männer wählen diesen Weg. Familien und Freunde bleiben zurück. Alexa von Heydens einfühlsam erzähltes Memoir bietet einen berührenden Einblick in ein Thema, über das in unserer Gesellschaft häufig geschwiegen wird, und schildert hautnah das Schicksal einer Betroffenen. Die Berliner Autorin Alexa von Heyden hat einen bewegenden autobiografischen Roman über einen großen Verlust geschrieben und über den langen Weg zurück ins Leben

Autorentext
Alexa von Heyden wurde 1978 in Bonn geboren und lebt in Berlin, wo sie ihr Studium an der Universität der Künste (UdK) abschloss. Sie arbeitete als Mode-Journalistin und Bloggerin für Journelles, Fräulein, Gala, Financial Times/how to spend it, Vanity Fair, Stern, Stylebook und Zitty. 2007 gründete sie ihr Schmuck- und Accessoires-Label vonhey. Im Sommer 2012 eröffnete der erste Shop in Berlin.

Klappentext

Helena wächst in einer großen und scheinbar glücklichen Arztfamilie mit vier Geschwistern auf - dass der Vater an schweren Depressionen leidet, bemerkt niemand. An einem wunderschönen Sommertag ersticht sich der Vater, und Helena findet ihn im Keller. Jahrzehntelang trägt sie Wut und Trauer in sich, findet aber nicht die Kraft, sich wirklich mit der Tat auseinanderzusetzen, bis ein guter Freund ebenfalls den Freitod wählt. Jetzt ist sie erwachsen und traut sich erstmals, den Nachlass des Vaters zu sichten. Als sie dabei entdeckt, dass er in Thailand als Arzt in einem Flüchtlingslager ein zweites Leben aufgebaut hatte, in dem er offenbar glücklich war, ist sie schockiert - lernt aber auch, dem Vater zu vergeben.



Zusammenfassung
Die fröhliche Studentin Sunny schreibt ihre Abschlussarbeit zum Thema 'Lebenslust und Lebensmüdigkeit der Selbstmord als Kulturphänomen'. Was niemand weiß: Sunnys Kindheit wurde von einer Tragödie überschattet. Als sie fünf Jahre alt war, beging der manisch-depressive Vater Selbstmord. Zwanzig Jahre nach seiner Tat sichtet sie den Nachlass des Vaters und beschäftigt sich erstmals intensiv mit seiner Geschichte und den Motiven für seine Tat. Was sie dabei entdeckt, schockiert Sunny, hilft ihr aber auch, ihm zu vergeben. Energisch packt sie ihre Zukunft an. Alle 40 Sekunden nimmt sich ein Mensch das Leben. Der Selbstmord gehört damit zu den häufigsten Todesursachen weltweit, bleibt aber eines der großen Tabus der Menschheit. In Deutschland begeben sich immer mehr Menschen wegen Depressionen in Behandlung. Viele entscheiden sich dennoch für den Freitod, vor allem Männer wählen diesen Weg. Familien und Freunde bleiben zurück. Alexa von Heydens einfühlsam erzähltes Memoir bietet einen berührenden Einblick in ein Thema, über das in unserer Gesellschaft häufig geschwiegen wird, und schildert hautnah das Schicksal einer Betroffenen. Die Berliner Autorin Alexa von Heyden hat einen bewegenden autobiografischen Roman über einen großen Verlust geschrieben und über den langen Weg zurück ins Leben

Produktinformationen

Titel: Hinter dem Blau
Untertitel: Ein kleines Mädchen verliert seinen Vater. Eine junge Frau findet zu sich
Autor:
EAN: 9783944296036
ISBN: 978-3-944296-03-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Edel Distribution
Genre: Psychologie & Esoterik
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 309g
Größe: H212mm x B139mm x T22mm
Veröffentlichung: 08.04.2013
Jahr: 2013
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel